Sigyn

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sigyn ist eine nordisch-germanische Göttin. Sie gilt als Verkörperung der treuen, aufopferungswilligen Gattin. Sigyn ist die Gemahlin von Gott Loki. Dieser war schuld am Tod des Lichtgottes Baldur. Daher wurde er bestraft, indem man ihm eine Giftschlange über seinen Kopf hängte. Das herabträufelnde Gift sollte ihm Schmerz zufügen. Sigyn fing aber dieses Gift immer wieder in einer Schüssel auf.

Sigyn ist eine Siegesgöttin: Sig steht für "Sieg". Gyn hat etwas zu tun mit bringen. Sigyn bedeutet also Siegesbringerin. Sie ist das Sinnbild der ehelichen Treue, der ehelichen Liebe, die auch schwerste Zeiten übersteht.

Sigyn und Loki sind die Eltern von Nari und Vali.

Sigyn ist heute z.B. in Skandinavien ein weiblicher Vorname, auch die Namensgeberin mehrerer Schiffe sowie eines Gletschers.

Sigyn ist auch bekannt unter den Namen Sygin, Sygun, Sygni.


Siehe auch

Übersicht von Göttinnen

Germanische Mythologie