Shivi

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shivi (Sanskrit: shivi m.) Name des Sohnes von Ushinara. Auch Name des Königs des Landes Ushinara, in der Nähe von Gandhara gelegen. Die große Barmherzigkeit und Hingabe von Shivi wird von dem Weisen Markandeya in dem Mahabharata gelobt. Agni, die die Gestalt einer Taube eingenommen hatte, wurde von Indra in die Gestalt eines Falken verwandelt. Die Taube nahm auf der Brust von Shivi Zuflucht, und der Falke wollte entweder die Taube oder ein gleichwertiges Stück Fleisch aus dem Körper des Königs.

Shivi schnitt von seinem rechten Oberschenkel ein Stück Fleisch ab und legte es auf eine Waage, aber der Vogel war schwerer. Er schnitt imer wieder ein Stück ab, aber die Taube wog immer noch mehr, bis der König seinen ganzen Körper auf die Waage legte. Dieser war schwerer als die Taube und der Falke flog fort.

Bei einer anderen Gelegenheit kam Vishnu zu Shivi in der Gestalt eines Brahmanen und verlangte nach Essen. Er wollte keine andere Kost, als Shivis eigenen Sohn Vrihadgarbha annehmen. Shivi wurde aufgefordert, ihn umzubringen und zu kochen. Der König führte das aus, und bot das Essen dem Brahmanen an, der ihn dazu aufforderte, es selber zu essen. Shivi nahm den Kopf in seine Hände und bereitete sich zum Essen vor. Der Brahmane ergriff seine Hand, lobte seine Hingabe und nachdem er den Sohn wieder zum Leben erweckt hatte, verschwand er.

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005