Selbstvorwerfend

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selbstvorwerfend - was ist das? Selbstvorwerfend bezeichnet man Vorwürfe die man sich selbst macht. Selbstvorwerfendes Denken kann zu Gewissensbissen, Schuldbewusstsein und Schuldgefühlen führen. Jedoch haben selbstvorwerfende Gedanken eine wichtige Funktion: Wenn man erkennt, dass man einen Fehler gemacht hat, ist es gut, dass man das auch als unangenehm erlebt. Durch diese bekommt man die Motivation, es das nächste Mal besser zu machen. Selbstvorwerfendes Verhalten animiert einen dazu, die eigenen Fehler zu analysieren. Man kann die eigenen selbstvorwerfenden Gedanken auch dazu nutzen, den begangenen Schaden wieder gut zu machen. Z.B. kann man die eigene Schuld eingestehen, um Entschuldigung bitten, Besserung geloben und tätige Reue zeigen. Natürlich sollte man sich nicht dauerhaft selbstvorwerfen. Sich selbst vorzuwerfen, dass man Sicht Selbstvorwürfe macht, macht das Ganze aber auch nicht besser. Sich selbst für die Fähigkeit sich selbst etwas vorzuwerfen, wertzuschätzen, ist eine sehr viel effektivere Vorgehensweise.

Liebe ist eine tiefe Sehnsucht, auch für jemanden, der selbstvorwerfend ist oder so erscheint.

Selbstvorwerfend ist ein Adjektiv zu Selbstvorwürfe. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Selbstvorwürfe in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Selbstvorwürfe.

Selbstvorwerfend in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Selbstvorwerfend ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme selbstvorwerfend - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv selbstvorwerfend sind zum Beispiel schuldhaft, selbstvorwürfig, anklagend, lamentierend, schuldbewusst, ehrlich, selbstkritisch. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. schuldbewusst, ehrlich, selbstkritisch.

Gegenteile von selbstvorwerfend - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von selbstvorwerfend sind zum Beispiel selbstliebend, eigensüchtig, egozentrisch, selbstbesessen, selbstverliebt, selbstsüchtig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu selbstvorwerfend mit positiver Bedeutung sind z.B. selbstliebend. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Selbstvorwürfe sind Selbstliebe, Eigenliebe,.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem eigensüchtig, egozentrisch, selbstbesessen, selbstverliebt, selbstsüchtig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach selbstvorwerfend kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Selbstvorwürfe und selbstvorwerfend

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu selbstvorwerfend und Selbstvorwürfe.

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

30.07.2019 - 30.07.2019 - Mantra-Konzert mit Frauke Richter
Konzert mit Frauke Richter 21:10 - 22:00 Uhr
Frauke Richter,
31.07.2019 - 02.08.2019 - Bhakti Yoga - Shrimad Bhagavatam
Ein Hauptwerk, auf dem Pfad vom Bhakti Yoga, das dem großen Weisen Vyasadeva zugeschrieben wird und das als Kronjuwel der vedischen Literatur und als natürlicher Kommentar zu Vedanta-sutra gilt.…
Dhira Nitai Das,
04.08.2019 - 09.08.2019 - Yoga Ferienwoche - Bhakti, Homa und Puja mit Swami Nivedanananda
In dieser Woche haben wir Swami Nivedanananda zu Gast. Er wird in dieser Woche berührende indische Rituale ausführen und machtvolle klassische Veda-Mantras rezitieren. Du erhältst tiefe Einblick…
Swami Nivedanananda,