Rage

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rage - was ist das? Wie geht man damit um? Rage in ein umgangssprachlicher Ausdruck für Wut und Zorn. Man kann in Rage geraten. Wenn jemand in Rage kommt, dann verzerrt sich sein Gesicht, sein Puls steigt an, die Haut wird rot. Manchmal kann man auch mit seiner übermäßigen Gelassenheit andere in Rage bringen. Der Ausdruck Rage kommt vom französischen rage, Ärger, Wut, Tollheit, Ungestüm. Etwa im 18. Jahrhundert hat das französische Wort rage Eingang in die deutsche Sprache gefunden. Wenn man in Rage geraten ist, sollte man keine wichtigen Entscheidungen treffen. Manchmal kann Rage einem die Energie geben, vorher getroffene Entscheidungen endlich umzusetzen. Wenn man einen anderen in Rage sieht, ist es klug, wenn irgend möglich, diesem aus dem Weg zu gehen. Allerdings kann es auch angemessen und notwendig sein, jemanden, der in Rage ist, davon abzuhalten, sich und anderen zu schaden. Das ist nicht immer einfach.

Entspannung ist wichtig bei Rage

Umgang mit Rage anderer

Wenn ein Mensch in deiner Umgebung in Rage gerät, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, was du tun kannst.

Zunächst einmal gilt, dass in Rage kaum einer vernünftig handeln wird. Daher ist in den meisten Fällen der Versuch mit dem Anderen vernünftig zu argumentieren ziemlich sinnlos. Wenn du selbst der Grund bist, warum der Andere in Rage ist, dann kannst du überlegen, ob du tatsächlich etwas falsch gemacht hast, oder irgendetwas gemacht, wo du um Entschuldigung für bitten kannst. Manchmal kann man erstaunt sein, wie schnell Menschen ihre Rage wieder verlieren wenn man um Entschuldigung bittet und seinen Fehler eingesteht.

Manchmal könnte man den Menschen auch einfach fragen, was wir denn machen müssten, dass er bekommt, was er braucht. Wie könnten wir denn den Fehler wieder gut machen? Wie könnte ich den Fehler wieder gut machen? Manchmal wenn Menschen merken, dass man sie ernstnimmt, dann werden sie auch wieder ruhiger. Ansonsten gilt, wenn ein Mensch in Rage ist, dann verlässt man am besten den Ort des Geschehens. Man könnte sagen, dass es einem Leid tut und man jetzt leider woanders hin muss oder man könnte auch sagen, dass man verstanden hat, dass es dem Anderen sehr wichtig ist und man vielleicht morgen in Ruhe mal darüber sprechen kann. Der Andere wird zwar dann noch mehr in Rage geraten aber mit einem Menschen in Rage kann man selten vernünftig sprechen.

Das Wichtigste wäre, keine Entscheidungen herbeizuführen während einer im Zustand der Wut bzw. Rage ist.


Rage in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Rage gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Rage - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Rage sind zum Beispiel Wut, Raserei, Empörung, Zorn, Aufregung, Hitze, Temperament .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Rage - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Rage sind zum Beispiel Ruhe, Gelassenheit, Geduld, Starrsinn, Sturköpfigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Rage, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Rage, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Rage stehen:

Eigenschaftsgruppe

Rage kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Ärger

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Rage sind zum Beispiel das Adjektiv jähzornig, das Verb erzürnen, sowie das Substantiv Zorniger.

Wer Rage hat, der ist jähzornig beziehungsweise ein Zorniger.

Siehe auch

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation