Pflichterfüllung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Pflichterfüllung‏‎ bezeichnet man, wenn man seine Aufgaben erfüllt. Menschen haben Pflichten und Aufgaben. Diese Pflichten gut anzugehen und sie zu erledigen, wird als Pflichterfüllung bezeichnet. Karma Yoga ist einer der wichtigen Yoga-Wege, im Karma Yoga geht es darum, das zu tun, was zu tun ist, so gut zu tun, wie man es kann und es Gott darzubringen

Pflichterfüllung‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Pflichterfüllung aus yogischer Sicht

Eine der vielen Definitionen von Karma Yoga ist der Yoga der Pflichterfüllung. Man muss herausfinden: „Was ist meine Pflicht? Was ist meine Aufgabe?“ Und dann gilt es, diese Aufgabe zu erledigen, seine Pflicht so gut zu erfüllen, wie man kann. Und wenn man seine Pflicht erfüllt hat, ist das ja nichts Besonderes, man braucht sich darauf nichts einzubilden, es war die Aufgabe, die Pflicht und die erfüllt man eben. Wie erkennt man seine Pflicht? Pflicht ist zum einen das, was sich aus dem Beruf ergibt, aus dem sozialen Stand ergibt. Pflicht hat aber auch immer etwas Ethisches, zu den Pflichten gehört es auch, Gutes für andere zu bewirken. Man kann öfters überlegen: „Vor dem Hintergrund des Leidens von anderen, wie kann ich das Leiden mindern? Vor dem Hintergrund meiner besonderen Fähigkeiten und auch meiner besonderen Güter, wie kann ich anderen helfen?“ Aus dem Karma ergibt sich Dharma, aus den inneren Umständen, also den Fähigkeiten, und den äußeren Umständen ergibt sich die Pflicht. Und diese Pflicht zu erfüllen, bedeutet Karma Yoga. Das, was man tut, als Pflichterfüllung anzusehen und nicht als etwas, was man ganz toll und außergewöhnlich gemacht hat, wofür man gelobt werden sollte, ist Pflichterfüllung und damit Karma Yoga.

Pflichterfüllung‏‎ Video

Hier findest du ein Vortragsvideo zum Thema Pflichterfüllung‏‎:

Verstehe etwas mehr über das Thema Pflichterfüllung‏‎ in dieser kurzen Abhandlung, einen spontanen Videovortrag. Sukadev spricht hier über Pflichterfüllung‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Vollkommenheit durch Pflichterfüllung

Ein Konzept der Bhagavad Gita ist Vollkommenheit durch Pflichterfüllung: Wenn du deine Aufgaben gut erfüllst, erreichst du Vollkommenheit. Der Begriff Vollkommenheit kann hier Verschiedenes bedeuten:

  • Wenn du das was zu tun ist, von ganzem Herzen tust, wirst du es gut machen
  • Wenn du bei einer Sache bleibst, anstatt ständig zu überlegen was du stattdessen machst, wirst du diese Sache irgendwann meistern
  • Mit Vollkommenheit ist auch spirituelle Vollkommenheit und daher Befreiung, Erleuchtung, gemeint: Und hier gilt auch: Du erreichst spirituelle Vollkommenheit (Siddhi bzw. Moksha), wenn du dein Dharma (Pflicht) und Karma (Aufgabe) erfüllst.

Hier ein Vortrag zum Thema Vollkommenheit durch Pflichterfüllung, Kommentar zu Bhagavadgita XVIII 45-48 von und mit Sukadev Bretz aus der Reihe Yoga Vidya Schulung, Vorträge zum ganzheitlichen Yoga.


Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Pflichterfüllung‏‎

Einige Stichwörter, die nur sehr wage etwas in Verbindung stehen mit Pflichterfüllung‏‎, aber für dich von Interesse sein könnten, sind unter anterem Pflaume‏‎, Pferderennen‏‎, Pfeil‏‎, Phantasievoll‏‎, Physische Gesundheit‏‎, Pilze‏‎.

Raja Yoga, positives Denken, Gedankenkraft Seminare

03.07.2020 - 03.07.2020 - Yoga und die inneren Antreiber - Online Workshop am 3.7. von 18-21.00 Uhr
Das Konzept der Inneren Antreiber kommt aus der Transaktionsanalyse und zeigt die Psychodynamik des Selbstwertgefühls und dem damit verbundenen Verhalten. Es basiert auf typischen Wahrnehmungs- un…
Charry Devi Ruiz,
03.07.2020 - 05.07.2020 - Die Kunst Entscheidungen zu treffen und die "Psychologie der Wahl"
Wie treffe ich (richtige) Entscheidungen inmitten einer sich ständig verändernden Welt, mit ihrer Vielzahl von Wahlmöglichkeiten? Normalerweise schwankt unser Geist – in einem Zustand der Verw…
Damodari Dasi Wloka,
10.07.2020 - 12.07.2020 - Die Biologie der Angst - nach Gerald Hüther
Was haben unsere ureigenen Ängste mit unserer Furcht und unserem Seelenleben im Gehirn zu tun?Schatten, die Berge versetzen - geistig, emotional, körperlich.Wieder und wieder schauen wir in unser…
Kati Tripura Voß,
10.07.2020 - 19.07.2020 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D2 - Raja Yoga
Das Yoga Sutra des Patanjali Raja Yoga: Ausführliche Erläuterung des Yoga-Sutra von Patanjali, mit Schwerpunkt auf dem 3. und 4. Kapitel und praktischen fortgeschrittenen Meditationen. Zusammenfa…
Karuna M. Wapke,Gabi Jagadishvari Dörrer,


Pflichterfüllung‏‎ - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Pflichterfüllung‏‎ ? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Zusammenfassung

Das Substantiv Pflichterfüllung‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Familie und Soziales und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.