Nirnaya

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nirnaya (Sanskrit: निर्णय nirṇaya m.) das Entfernen; Entscheidung, Bestimmung, Demonstration, Urteil, (log.) Schluss, Entschluss, Ergebnis, Erforschung, Untersuchung.

Adhi Atma Nirnaya

Adhi Atma Nirnaya ist die Methode, sich von allem zu lösen, was nicht der Atman ist. Adhi Atma Nirnaya heißt, zurückzukehren zu seinem wahren Selbst (Atman), indem man sich von allen Gedanken und Identifizierungen löst.

Adhi Atma Nirnaya ist eine Meditationstechnik aus der Yajnavalkya Smriti.

Lore Tomalla, Yogalehrerin und Buchautorin im Hamsa Verlag, beschreibt die Adhi Atma Nirnaya Technik wie folgt:

Im neunten Kapitel berichtet die Brihadyogi Yajnavalkya Smritih über die Technik des Dhyana, der tiefen Meditation. Durch Dharana werden wir hingeführt zu einer Atemtechnik, die uns hilft, Störungen des Denkorgans zu vermeiden. Wenn unser Denken leer wurde von allen Störungen unseres Alltagsdenkens ist Dhyana erreicht und das Denken bleibt ruhig. Der Übende kann nun denjenigen im Herzen verehren, der feiner ist als ein Atom, den Erschaffer aller Lebewesen, dessen Gestalt wir uns nicht vorstellen können und der jenseits aller Unwissenheit wohnt.

Wer sich aufrecht zur Meditation hingesetzt hat, kann, sobald er die Gedankenstille erreicht hat, den Om Klang hören wie einen Glockenton. In diesem Glücklichen wird sich der reine Purusha verwirklichen, sobald reines Sein geschieht. Meditation bringt die glückhaften Flüssigkeiten hervor, zu denen Soma gehört.

Noch schläft die Kundalini Kraft in Form einer aufgerollten Schlange. An dieser Stelle wohnt Atma in der Form des Bindu.

Wenn das Stadium der spirituellen Begeisterung erreicht wurde, versiegt die Sprache. Om erklingt jetzt überall: im Raum und jenseits des Raumes. Om ist endlos, ewigwährend und übt eine vermittelnde Funktion zum Absoluten aus, verschafft uns Kontakt zur grenzenlosen, allerhöchsten Bewusstheit. Das läßt unsere Augen leuchten wie die Sonne. Dieses Leuchten gehört zu jedem Menschen. Wir sind Lichtwesen.

Die Seele des Meditierenden betrachtet das Licht in seinem Herzraum. Dort ist der feine subtile Wohnort wo der Atman in der Form des Bewußtseins lebt. Dieses Licht ist mit Leben erfüllt und dieses Leben dauert ewig. Atma ist ein beständig leuchtendes Licht, das nicht flackert. Innerhalb dieses Leuchtens existiert der Purusha.

Es gibt nichts, was über Purusha hinausgeht. Purusha ist das Höchste, was es zu erreichen gibt. Durch Meditation erkennt man den Atman. Wer ihn erkennt, wird nicht wieder geboren. Der vollkommene Yogi erreicht Unsterblichkeit, nachdem er seinen Körper verlassen hat. Dies ist nur durch Dhyana zu verstehen.

So erreicht der Yogi durch Adhi Atma Nirnaya das Höchste.

Verschiedene Schreibweisen für Nirnaya

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Nirnaya auf Devanagari wird geschrieben " निर्णय ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " nirṇaya ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " nirNaya ", in der Velthuis Transkription " nir.naya ", in der modernen Internet Itrans Transkription " nirNaya ".

Video zum Thema Nirnaya

Nirnaya ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Nirnaya

Siehe auch

Quelle

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch Wegschaffung, Beseitigung, Entscheidung, Bestimmung; Urteil, Urteilsspruch, (j.). Sanskrit Nirnaya
Sanskrit Nirnaya Deutsch Wegschaffung, Beseitigung, Entscheidung, Bestimmung; Urteil, Urteilsspruch, (j.).