Nehalennia

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nehalennia ist eine germanische Göttin. Sie gilt als Erdgöttin, als Fruchtbarkeitsgöttin und Todesgöttin. Ihr Symbol ist der Hase, der ja auch an Ostern als Osterhase eine wichtige Rolle spielt. Manchmal wird Nehalennia mit Austro/Ostara/Eostara, der Frühlingsgöttin identifiziert. Ostern ist ein Erdfest: Man macht viel draußen. Ostern ist ein Fruchtbarkeitsfest. Es ist aber auch ein Totenfest: In der christlichen Mythologie steht Ostern in Verbindung mit Tod und Auferstehung. Und im Frühling stirbt der Winter, damit der Sommer beginnen kann.

Nehalennia wurde besonders im niederländischen Raum verehrt, auch zur Zeit der Römer. Auf den Altären der Nehalennia findet man sie dargestellt mit Früchten, Fruchtkorb oder Füllhorn, manchmal auch mit einem Hund. Manchmal wird Nehalennia auch mit Schiff dargestellt - was die Fahrt in die Unterwelt symbolisieren könnte oder auch die Schifffahrt. Der Brauch, Wagen bzw. Schiffe an Fastnacht in einer Prozession durch Dörfer/Städte zu fahren, was besonders im Rheinland populär ist, könnte auf ein Fest der Nehalennia zurückgehen.

Es scheint dass die Römer Nehalennia mit der ägyptischen Göttin Isis verbunden haben.

Siehe auch

Übersicht von Göttinnen

Germanische Mythologie