Makrobiotik

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Makrobiotik ist eine neue Entwicklung auf der Basis der traditionellen japanischen Medizin. Besonders bekannt ist die Makrobiotik durch ihre spezielle Form der Ernährung. Erfahre hier mehr über den Ursprung und die Geschichte der Makrobiotik - und wie Makrobiotik wirkt.

Makrobiotik - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Makrobiotik aus yogischer Sicht

Makrobiotik ist ein Begriff, den es schon in der griechischen Antike gab. Makros bedeutet groß und biotikos heißt „das Leben betreffend“. Makrobiotik ist also eine Lebensweise, die zu einem gesunden und langen Leben führen soll. Heute wird der Begriff Makrobiotik verwendet für ein Gesundheitssystem aus Japan, aus dem Zen-Buddhismus, beziehungsweise aus dem Taoismus. Da sind bestimmte Ernährungsregeln und Lebensweisheiten, die im Rahmen der New-Age-Bewegung und auch der Naturheilkunde und im Rahmen der natürlichen Ernährung viele Anhänger fand. Die moderne Makrobiotik wurde entwickelt von dem Japaner Ohsawa und wurde weiterentwickelt von Michio Kushi und anderen. Charakteristisch ist eine bestimmte Ernährung und in den Weiterentwicklung ist die Ernährung fleischfrei ohne Milch, ohne tierische Produkte. Es wird empfohlen, ganze, unverarbeitete Lebensmittel zu verwenden. Es wird empfohlen, Vollkorngetreide zu sich zu nehmen, ganze und natürliche Nahrungsmittel zu sich zu nehmen und nach Möglichkeit nur Nahrungsmittel aus der Region. In der Makrobiotik fand ursprünglich Rohkost keinen Platz, aber in den modernen Weiterentwicklungen hat sich die Makrobiotik auch gegenüber Salaten und Obst geöffnet.

Makrobiotik empfiehlt letztlich eine gesunde Vollwerternährung zusätzlich ist dort von besonderer Wichtigkeit Vollkornreis-Fasten, wo man nur Vollkornreis zu sich nimmt. Aus der Makrobiotik haben auch Tamari, also Soja-Soße wie auch Miso Eingang gefunden in den Westen. Es gibt verschiedene Stufen der Nahrung und Makrobiotik hat sich bei einigen Krankheiten als hilfreich und heilend erwiesen.

Das waren ein paar Anregungen zu Makrobiotik. Es gibt noch sehr viel mehr zu sagen, insbesondere gab es mal in den 80er, 90er Jahren eine große Kontroverse über die Gesundheit der makrobiotischen Ernährung, wenn sie langfristig geübt wird. Heute wird empfohlen, dass man, wenn man Voll-Makrobiotisch lebt, auch Vitamin-B12 zuführt, dass man auch einige Frischkost zu sich nimmt, also Salat und Gemüse. Insgesamt ist die makrobiotische Kost eine sehr gesunde Kost, und eben auch die weiteren Vorstellungen der Makrobiotik bezüglich der Gesundheit, bei der es ja auch um Freude geht, wo es auch darum geht, einen Ausgleich zwischen Yin und Yang herzustellen, so es darum geht, dass man eine gewisse Uneigennützigkeit hat, dass man liebesfähig ist und so weiter. Man kann also sagen, die Makrobiotik ist eine umfassende Gesundheitslehre und besonders bekannt für die Ernährungsratschläge.

Makrobiotik Video

Hier findest du ein Video zu Makrobiotik mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Makrobiotik

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Makrobiotik anhören:

Makrobiotik Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Makrobiotik ? Wir freuen uns über deine Vorschläge per Email an wiki(at)yoga-vidya.de.

Siehe auch

Makrobiotik gehört zu den Themengebieten Naturheilkunde, TCM - Traditionelle Chinesische Medizin, Akupunktur, Qiqong und mehr, Heilsystem, Heilverfahren, Medizinsystem, Energiemedizin.

Begriffe im Alphabet vor und nach Makrobiotik

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Makrobiotik:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Makrobiotik:

Ayurveda Massage Seminare Seminare

22. Jun 2018 - 29. Jun 2018 - Ayurvedische Marma Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die ayurvedische Marma Massage professionell anzuwenden. In den Marma Punkten, bestimmten Energiepunkten, treffen Bänder, Gefäße, Muskeln, Knochen und Gelenke…
Anantharavi Thillainathan,
13. Jul 2018 - 15. Jul 2018 - Ayurveda Handmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Ölmassage für die Hände zu geben. Hände spiegeln den gesamten Körper wider. Sie werden im Alltag stark beansprucht. Durch das Massieren wer…
Gundi Nowak,
27. Jul 2018 - 29. Jul 2018 - Fußreflexzonen Massage Basisseminar
Regulierende, energetisierende und ausgleichende Massagetechniken für Körper, Geist und Seele. Für die Anwendung an sich selbst und anderen.
Bhajan Noam,
27. Jul 2018 - 10. Aug 2018 - Ayurveda Massage Ausbildung
Lerne in dieser Ayurveda Ausbildung die Abhyanga Massage kennen und anzuwenden. Abhyanga, die traditionelle Ayurveda Ganzkörper Massage, verbindet auf harmonisch fließende Weise mehrere therapeut…
Galit Zairi,

Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Makrobiotik zu tun haben:

Bhagavad Gita Podcast

Resümee Bh.G. Kap.18 „Yoga der Befreiung“
Kurzvortrag über die Bhagavad Gita
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2016-12-17 04:31:37
Resümee Bh.G. Kap.16 „Yoga des Göttlichen und Dämonischen“
Kurzvortrag über die Bhagavad Gita
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2016-12-16 04:31:26
Resümee Bh.G. Kap.15 „Yoga des höchsten Geistes“
Kurzvortrag über die Bhagavad Gita
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2016-12-15 04:31:25
Resümee Bh.G. Kap.14 “Yoga der drei Gunas”
Kurzvortrag über die Bhagavad Gita
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2012-12-31 04:31:15