Machtstreberisch

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Machtstreberisch - Bedeutung, Wortursprung, Synonyme, Antonyme. Machtstreberisch ist jemand, der nach Macht strebt. Machtstreberisch zu sein an sich ist weder positiv noch negativ: Wenn man etwas Gutes bewirken will, muss man auch die Macht dazu bekommen. Es braucht jemanden, der machtstreberisch ist, um die Führungsposition, die Macht zu bekommen, die man braucht, um das Gute zu bewirken. Allzu oft wird machtstreberisch aber zum Selbstzweck. Dann kann das auch zum Machtmissbrauch werden. Machtgier und Machtsucht sind Verzerrungen eines vielleicht ursprünglich vorhandenen Wunsches, die Welt zu verbessern.

Freude spürt der Mensch oft wenig, der machtstreberisch ist oder so erscheint.

Machtstreberisch ist ein Adjektiv zu Machtstreben. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Machtstreben in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Machtstreben.

Machtstreberisch in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Machtstreberisch ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme machtstreberisch - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv machtstreberisch sind zum Beispiel machtbesessen, wahnsinnig, egoistisch, ambitioniert, betriebsam. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. ambitioniert, betriebsam.

Gegenteile von machtstreberisch - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von machtstreberisch sind zum Beispiel ambitionslos, desinteressiert.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu machtstreberisch mit positiver Bedeutung sind z.B.. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Machtstreben sind .

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem ambitionslos, desinteressiert.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach machtstreberisch kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Machtstreben und machtstreberisch

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu machtstreberisch und Machtstreben.

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

20.02.2021 - 20.02.2021 - Yoga bei Stress, Burnout und Depression - Online Workshop
Zeit: 9:00 - 12:00 Uhr "Wer seinen eigenen Geist überwindet, gewinnt die ganze Welt" - Guru Nanak. Ungesunder Stress, ständige Überforderung und ausgebrannt Sein stellt in unserer heut…
12.03.2021 - 14.03.2021 - Stressbewältigung durch Achtsamkeit
MBSR/Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn. Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) ist ein wissenschaftlich fundiertes, international anerkanntes Programm zum Abbau von Stress…
19.03.2021 - 21.03.2021 - Yoga bei posttraumatischen Belastungsstörungen
Menschen, die Gewalt erfahren haben, sei es z. B. in der Kindheit durch sexuellen Missbrauch oder körperliche Gewalt, in erwachsenen Beziehungen misshandelte Frauen und Vergewaltigungsopfer, Krieg…