Kaki Mudra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pranayama

Kaki Mudra (Sanskrit: काकी मुद्रा kākī mudrā f.) wörtl.: "Krähen-Geste" (Kaki-Mudra); eine bestimmte Form des Pranayama, die in ihrer Ausführung an Shitali erinnert. Sie wird in Gheranda Samhita (3.86) und Goraksha Paddhati Vers 2.38 gelehrt.


Kaki Mudra in der Gheranda Samhita

In der Gheranda Samhita (3.86) wird Kaki Mudra wie folgt beschrieben:

kāka-cañcu-vad āsyena pibed vāyuṃ śanaiḥ śanaiḥ |
kākī mudrā bhaved eṣā sarva-roga-vināśinī || 3.86 ||


"Man sauge durch den Mund (Asya, über die) wie ein Krähenschnabel (Kaka-Chanchu geformte Zunge) ganz langsam die Luft (Vayu) ein. Dies ist Kaki Mudra, die alle (Sarva) Krankheiten (Roga) vertreibt (Vinashin)." (GhS 3.86)


Variante von Kaki Mudra

Vollständig ausatmen. Kopf nach hinten beugen. Zungenspitze weit nach hinten geben. Bauch einziehen (wie in Uddhiyana Bandha). Halten so lange wie angenehm. Dann einatmen. Mehrere Runden. Konzentration auf Vishuddha Chakra. Mantra HAM. Farbe Lila. Symbol: Weißer Kreis in lila Dreieck.

Siehe auch

Literatur

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg