Herumhängen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herumhängen bezeichnet die Tatsache, dass etwas ohne Zweck einfach herumhängt. Z.B. kann ein Kleidungsstück einfach so im Zimmer herumhängen. Man spricht insbesondere bei Jugendlichen davon, dass sie einfach nur herumhängen, anstatt etwas Sinnvolles tun. Auch Arbeitslosen unterstellt man manchmal dass sie herumhängen anstatt sich zu engagieren.

In der bürgerlichen Gesellschaft ist zweckfreies Dasein verpönt. Herumhängen gilt daher als moralisches Vergehen. Der Mensch soll immer beschäftigt sein, etwas Sinnvolles tun. Wenn er schon nichts tut, dann muss es wenigstens als Muße, als Entspannung, als Regeneration bezeichnet werden, um Kraft zu sammeln, um wieder etwas Sinnvolles zu tun.

Einfach nur herumhängen, das gilt als ethisch verwerflich.

Manchmal machen aber Menschen, die scheinbar nur herumhängen, auch etwas Wertvolles. Tatsächlich kommen einem durch zweckfreies Tun, durch einfach Dasein, gute Gedanken - und manchmal blitzt die Gegenwart Gottes gerade dann auf, wenn man es am wenigsten erwartet.

Siehe auch