Herabwürdigung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herabwürdigung - was ist das? Wie geht man damit um? Herabwürdigung bedeutet, dass man die Würde, den Wert, eines anderen mindert. Herabwürdigung ist meist eine Form der Diffamierung, der Rufschädigung, meist mit Worten, mit Behauptungen. Man kann den Anteil eines anderen am Erfolg eines Projektes herabwürdigen. Herabwürdigung kommt vom Wort Würdigung. Würdigung bedeutet, etwas anerkennen, etwas zur Kenntnis nehmen, etwas zu recht loben.

Demut ist ein Gegenpol zu Herabwürdigung

Man kann die Verdienste eines anderen würdigen. Man kann eine Würdigung in Form einer Lobrede in Empfang nehmen. Herabwürdigung bedeutet also das Herabsetzen der Verdienste eines anderen, des Wertes eines anderen. Man kann sogar die Persönlichkeit eines anderen herabwürdigen. Es gibt sogar den Ausdruck Herabwürdigung im Strafrecht. Die Herabwürdigung des Staates, die Herabwürdigung von Herrschaftssymbolen, die Herabwürdigung von Religionen, ist z.B. in Österreich strafbar.

Und auch der Werberat und der Presserat in Deutschland kennt das Prinzip des Verbotes von Herabwürdigung von Menschengruppen, von Religionen etc. Grundsätzlich sollte man andere mit Respekt behandeln, den Wert anderer anerkennen.

Umgang mit Herabwürdigungen

Angenommen du wirst von jemandem herabgewürdigt, dann wäre mein Tipp: Ignoriere das. Bewahre deine Würde, bewahre Haltung. Angenommen jemand Anderes erhält eine Herabwürdigung, dann schaue ob das ein Mensch ist, der das aushält, der das mit Würde und Coolness trägt, dann brauchst du nichts zu machen.

Wenn du merkst, dass dieser Mensch darunter leidet und vielleicht sogar so ein geringes Selbstwertgefühl hat, dann solltest du eingreifen. Dann solltest du etwas Würdevolles über diesen Menschen sagen. Du könntest sagen, dass du findest, dass er seine Aufgabe sehr gut gemacht hat. Dass du viel von ihm gelernt hast, dass er sich gut eingesetzt hat. Es mag sein, dass er sich in diesem Kontext nicht allzu geschickt verhalten hat aber ohne ihn hätten wir das ganze Projekt gar nicht angehen können. Also wenn jemand herabgewürdigt ist, dann versuche die Verdienste dieses Menschen klar zu machen.

Wenn die Herabwürdigung sehr bösartig ist, dann kannst du auch sagen, dass du diese Art von Kommunikationsstil hier nicht haben willst. Also nicht gegen die Herabwürdigung sondern gegen den Kommunikationsstil etwas sagen. Eventuell gilt es Kommunikationsregeln zu etablieren. Eventuell gilt es an diese Kommunikationsregeln zu appellieren. Eventuell musst denjenigen, der jemand herabgewürdigt hat, nachher in einem Vier-Augen-Gespräch sagen, dass diese Art der Kommunikation nicht für ein Miteinander in der Gruppe hilfreich ist. Eventuell musst du demjenigen, der herabgewürdigt wurde nachher in einem Vier-Augen-Gespräch sagen, dass du das Verhalten des Anderen überhaupt nicht gut findest. Dass du mit demjenigen nachher ein Vier-Augen-Gespräch führen wirst und, dass du seinen Anteil sehr wohl würdigst und schätzt und, dass du ihn für ein sehr wertvolles Mitglied des Teams hältst.

Mit Herabwürdigungen geschickt umzugehen ist eine wichtige Herausforderung, eine wichtige Lernaufgabe. Daran wächst eine Führungskraft, daran wächst jedes Teammitglied und wenn es einem Team gelingt niemanden im Team herabzuwürdigen und auch ansonsten wertschätzend zu kommunizieren, dann ist ein gutes Gefühl, eine gute Energie in der Zusammenarbeit sehr leicht möglich. Man kann anderer Meinung sein, man kann streiten. Man kann auch mal schimpfen, man kann auch mal emotional sein, nur Herabwürdigungen sollte es nicht geben.

Herabwürdigung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Herabwürdigung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Herabwürdigung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Herabwürdigung sind zum Beispiel Rufmord, Ächtung, Diskriminierung, Nichtachtung, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Herabwürdigung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Herabwürdigung sind zum Beispiel Erhöhung, Ehrung, Vergötterung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Herabwürdigung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Herabwürdigung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Herabwürdigung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Herabwürdigung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Herabwürdigung sind zum Beispiel das Adjektiv entwürdigend, das Verb entwürdigen, sowie das Substantiv Entwürdigender.

Wer Herabwürdigung hat, der ist entwürdigend beziehungsweise ein Entwürdigender.

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Sukadev Bretz,Sivanandadas Elgeti,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Swami Divyananda,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation