Glänzen Sanskrit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glänzen Sanskrit Wie übersetzt man das deutsche Wort Glänzen auf Sanskrit? Sanskrit ist eine komplexe Sprache. Es gibt einige Sanskrit Wörter, mit denen man Glänzen ins Sanskrit übersetzen kann. Deutsch Glänzen kann ins Sanskrit übersetzt werden mit Viroka . Das Sanskritwort Viroka bedeutet auf Deutsch das Glänzen, Leuchtend.

Ganesha mit seinen Frauen Siddhi und Riddhi


Mehr Informationen zu den Sanskrit Übersetzungen von Glänzen

Folgende Sanskritwörter sind Übersetzungen von Glänzen :

  • Viroka , Sanskrit विरोक viroka, das Glänzen, Leuchtend. Viroka ist in der Sanskritsprache ein Substantiv männlichen Geschlechts und bezeichnet das Glänzen, Leuchtend.
  • Rajamanatva , Sanskrit राजमानत्व rājamānatva, das Glänzen, Prangen. Rajamanatva ist ein sächliches Sanskrit Substantiv und kann ins Deutsche übersetzt werden mit das Glänzen, Prangen.
  • Chakas , Sanskrit चकास् cakās, glänzen, strahlen, prangen Chakas ist ein Sanskritwort und bedeutet glänzen, strahlen, prangen


Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Glänzen auf Sanskrit ist z.B. Viroka . Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Quelle

Wörterbücher Indische Sprachen

Sanskrit ist die älteste indische Sprache. Heute wird in Indien und anderem Hindi, Tamil, Punjabi, Bengali, Malalayam gesprochen. Hier im Wiki findest du auch Wörter in diesen Sprachen:

Weitere Sanskrit Übersetzungen

Siehe auch

Das war also einiges zum Thema Glänzen und Möglichkeiten, das Wort Glänzen ins Sanskrit zu übersetzen.

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • Bhand, Sanskrit भन्द् bhand glänzen, strahlen (vgl. bhadra). Bhand ist ein Sanskritwort und hat die deutsche Übersetzung glänzen, strahlen.
  • Bhraj, Sanskrit भ्राज् bhrāj (<g></g>, fulgeo, flagro, ahd. blichu, lit. blizgu Cu. ). Der Begriff des Glänzens haftet im Sanskrit fest an dieser Wurzel, sowie an den aus einer verkürzten Form (bhṛj) hervorgegangenen Ableitungen bhṛgu, bhargas, während die Form bhṛjj die Bedeutung „erhitzen, rösten” zeigt: glänzen, strahlen, funkeln vom Feuer oder dessen Strahlen, von der Sonne, dem Soma, den Maruts, dem Golde, den Waffen u. siehe auch w.; insbesondere auch mit dem Instrumental dessen, woran sich der Glanz besonders zeigt. Bhraj ist ein Sanskritwort und bedeutet auf Deutsch glänzen, strahlen, funkeln.
  • Chand, Sanskrit चन्द् cand glänzen, schimmern, siehe auch ścand. Chand ist ein Sanskritwort und heißt auf Deutsch glänzen, schimmern.
  • Jut, Sanskrit जुत् jut, glänzen. Jut ist ein Sanskritwort und bedeutet glänzen. Quelle: Richard Schmidt: Nachträge zum Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung von Otto Böhtlingk, Leipzig 1928.
  • Kach, Sanskrit कच् kac, glänzen. Kach ist ein Sanskritwort und bedeutet glänzen. Quelle: Richard Schmidt: Nachträge zum Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung von Otto Böhtlingk, Leipzig 1928.
  • Kan, Sanskrit कन् kan, glänzen. Kan ist ein Sanskritwort und bedeutet glänzen. Quelle: Richard Schmidt: Nachträge zum Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung von Otto Böhtlingk, Leipzig 1928.
  • Kripay, Sanskrit कृपय् kṛpay entweder von kṛpā und dann: trauern, oder von kṛpa = kṛp und dann: glänzen (kṛpay siehe auch unter krap). Kripay ist ein Sanskritwort und bedeutet glänzen.
  • Raj, Sanskrit राज् rāj (vgl. raj). Diese und die folgende Wurzel, obwol verschiedenen Ursprungs, sind doch in der Form ganz zusammengeflossen, so dass an einzelnen Stellen die Auslegung schwanken kann; glänzen, strahlen; erscheinen, sich zeigen (an einem Orte, zu einer Zeit); hervorleuchten, sich auszeichnen. Raj ist ein Sanskritwort und hat die Bedeutung glänzen, strahlen; erscheinen, sich zeigen hervorleuchten, sich auszeichnen.
  • Rebhay, Sanskrit रेभाय् rebhāy,, glänzen, strahlen. Rebhay ist ein Sanskritwort mit der Bedeutung glänzen, strahlen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Rephay, Sanskrit रेफाय् rephāy,, glänzen, strahlen. Rephay ist ein Sanskritwort und kann ins Deutsche übersetzt werden mit glänzen, strahlen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.
  • Schand, Sanskrit श्चन्द् ścand glänzen, Intens. schimmern, hell sein. Schand ist ein Sanskritwort mit der Bedeutung glänzen, schimmern, hell sein.
  • Shubh, Sanskrit शुभ् śubh glänzen, leuchten, schimmern, z. B. : Wie Wasser, die im Sturze leuchtend schimmern, verbreitet Agni sich im Schos der Aeltern prangen, im Schmucke glänzen; sich schmücken mit (I.) oder zu (D.); ferner transitiv: ) schmücken (A.) mit (I.); auch ohne Instrumental; ) jemand (A.) verherrlichen durch (I.), auch ) ohne Instrumental; ) jemandem (D.) etwas (A.) ausschmücken, schön zurichten; ) jemand (A.) zurichten, d. h. geneigt machen zu (D.). Caus. in gleichen Bedeutungen. Shubh ist ein Sanskritwort und kann übersetzt werden mit glänzen, leuchten, schimmern, prangen, im Schmucke glänzen; sich schmücken schmücken verherrlichen.
  • Shubhay, Sanskrit शुभाय् śubhāy glänzen (von śubh Denominativbildung). Shubhay ist ein Sanskritwort mit der Übersetzung glänzen.
  • Shubhay, Sanskrit शुभाय् śubhāy,, glänzen, prangen. Shubhay ist ein Sanskritwort und hat die Bedeutung glänzen, prangen. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.