Gehen auf der Stelle

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gehen auf der Stelle ist eine Yoga Übung für zwischendurch. Es ist eine einfache und doch wirkungsvolle Übung für Energie, zur Anregung des Kreislaufs und um zwischendurch loszulassen.

Gehen auf der Stelle - Übungsanleitung

Stelle dich ruhig hin und spüre die Erde unter dir. Du kannst es wenn möglich barfuß machen. Aber die Übung funktioniert auch mit Schuhen oder Sandalen.

Jetzt kannst du die Augen öffnen und du kannst beginnen auf der Stelle zu gehen. Erst sanft und dann kannst du die Beine stärker heben und auch die Arme mit bewegen lassen. Mache es ruhig etwas dynamisch und atme dabei zwei bis drei Schritte lang ein, zwei bis drei Schritte lang aus.

Verbinde das mit tiefer Bauchatmung. Wenn du willst schließe die Augen oder schaue weit weg. Vielleicht sogar etwas hoch oder zum Himmel, vielleicht aus dem Fenster heraus oder auch zur Decke. Blicke nach hebt die Stimmung. Tiefe Atmung gibt neue Energie. Und dieses Gehen gibt dir Kraft. Du kannst auch innerlich wiederholen: Ich bin voller Kraft und Energie. Ich bin voller Kraft und Energie. Ich bin voller Kraft und Energie.

Gehe noch ein paar Schritte so weiter und dann bleibe ruhig stehen, vielleicht noch ein paar mal wenig die Beine bewegen und dann atme tief mit dem Bauch ruhig ein und aus. Vielleicht zwei Sekunden einatmen, zwei Sekunden ausatmen.

Fühle wie dein Blutkreislauf angeregt ist wie die Energien in dir zirkulieren. Fühle die Kraft von Mutter Erde unter dir, die Kraft des Himmels über dir. Fühle dich verbunden mit den Tiefen deines Wesens und mit allem um dich herum.

Siehe auch