Devotionalie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Devotionalie ist beispielsweise eine Darstellung von überweltlichen, wie ॐ und anderen Symbolen, Engeln..., die auch auf dem Markt sind; siehe hier: Murti


Hiesige Firmen für Kreuze etc. stellen heute auch meist u.a. buddhistische Zeichen her. Ihre Märkte wären sonst längst noch einschneidender geschrumpft. vgl. FAZ (siehe Versionen)

Enten, Vogelfedern; Mineralien etc. (vgl. Schamanismus...): einfach so und womögl. Devotionalien, oft gratis? Reliquen sind etwas anderes.

Es gilt der Satz:

"nicht alles, was geht auch tun", das heißt, man unterläßt manches einfach, und verkauft weniger Devotionalien, die keine mehr wären, weil sie etwa den riesigen Fußball-Markt einbeziehen wollten (auch das: Achtsame Wirtschaft? Souvenirs sind etwas anderes, Kuckucksuhren mit angepaßtem - einer (hl.) Kuh... ).

Der Begriff Devotionalie ... : allzu altmodisch (... für kleine Shivas und große Oms...) - Unverständnis. Oder terminologische Renaisssance - statistisch vielleicht zu überkommenes Wort.


An einer mala dran oder auch an einem einfachen Faden


Siehe auch