Chintamani

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shiva Murti in Stein

Chintamani (Sanskrit: चिन्तामणि cintāmaṇi m.) ein Edelstein (Mani), der die Zauberkraft besitzt das herbeizuschaffen, worauf der Besitzer seine Gedanken (Chinta) richtet; der Stein der Weisen; ein Beiname Brahmas; Titel verschiedener Werke; der Name eines Buddha und eines Autors; Name eines eines Räuchermittels.

Ein Chintamani ist ein Juwel, von dem es heißt, dass er die Fähigkeit besitzt, alle Wünsche zu erfüllen. Der Stein der Weisen. Er soll Brahma gehört haben, der auch nach dem Stein genannt wird. Der Stein wird auch Divya Ratna genannt.


Verschiedene Schreibweisen für Chintamani

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Chintamani auf Devanagari wird geschrieben " चिन्तामणि ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " cintāmaṇi ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " cintAmaNi ", in der Velthuis Transkription " cintaama.ni ", in der modernen Internet Itrans Transkription " chintAmaNi ".

Video zum Thema Chintamani

Chintamani ist ein Sanskritwort. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Vortrag zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität


Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005
  • Carl Capeller: Sanskrit Wörterbuch, nach den Petersburger Wörterbüchern bearbeitet, Strassburg : Trübner, 1887

Ähnliche Sanskrit Wörter wie Chintamani

Siehe auch

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch etwa, der Stein der Weisen; T. mehrerer Werke. Sanskrit Chintamani
Sanskrit Chintamani Deutsch etwa, der Stein der Weisen; T. mehrerer Werke.