Buddhinatha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buddhinatha : Sanskrit बुद्धिनाथ buddhinātha m, Herr der Intelligenz, des Intellekts, Wissens, Bezeichnung Ganeshas.
Buddhinatha ist ein spiritueller Name für Meditierende mit Ganesha Mantra

Der Spirituelle Name Buddhinatha

Buddhinatha, (Sanskrit बुद्धिनाथ buddhinātha m), ist ein Spiritueller Name und bedeutet Herr der Intelligenz, des Intellekts, Wissens, Bezeichnung Ganeshas. Buddhinatha kann Aspiranten gegeben werden mit Ganesha Mantra.

Buddhinatha ist ein Beiname von Ganesha. Buddhinatha ist deshalb auch ein spiritueller Name, der Menschen gegeben wird, die den Namen oder die das Mantra von Ganesha haben, z.B. Om Gam Ganapataye Namaha. Buddhinatha ist dabei ein männlicher Name. Buddhi heißt Intellekt, Verstand, Verstehen. Natha heißt Herr und Meister. Buddhinatha als spiritueller Name soll ausdrücken, nutze deine Buddhi, nutze deinen Intellekt.

Das heißt, lass dich nicht von Emotionen beherrschen, lass dich nicht von Wünschen und Gier und vorgefertigten Meinungen beherrschen. Denke klar, denke mit großer Klarheit und richte dein Denken aus, an den höchsten Idealen. Nutze deinen Intellekt, deine Vernunft um zu Gott zu kommen. Nutze deinen Intellekt, deine Vernunft um Gutes zu bewirken. Nutze deinen Intellekt, deine Vernunft, um dich zu fragen, wer bin ich, woher komme ich, wohin gehe ich? Das sind die Aspekte von Buddhi, die ein Natha, ein großer Meister tatsächlich verwirklichen sollte.

Ganesha selbst gilt als Buddhinatha. Er hat zwar auch gutes Essen geliebt, er war gemütlich, er hat getanzt, er hat viel Freude gehabt und er hat es weiter. Ganesha ist der Gott des Tanzes, der Gott der Freude, der Gott der Gemütlichkeit, aber eben auch deshalb, weil er Buddhinatha ist.

Er setzt seine geistigen Kräfte auf gute Weise ein. Buddhinatha kann man auch noch auf andere Weise interpretieren. Du kannst auch sagen, du wirst zum Natha, eben zum Meister, indem du Buddhi benutzt. Du lässt dich nicht beherrschen von deinen Emotionen, Gedanken und Gefühlen, aber du nutzt dieses. So ähnlich wie ein guter König Minister hat, so wie eine gute Führungskraft gute Mitarbeiter hat, so hast auch du viele gute Kräfte und viele gute Fähigkeiten. Und durch die Kraft deiner Vernunft kannst du sie nutzen. Buddhinatha kannst du noch weiter interpretieren, denn du willst auch nicht, von Intellekt beherrscht werden, denn es gibt noch etwas, was Jenseits des Intellektes ist, die Intuition und die höhere Eingebung, die Inspiration.

Buddhinatha heißt auch, dass du Herr und Meister auch über deinen Intellekt bist. Letztlich willst du dich ganz verbinden mit dem Göttlichen, du willst dich verbinden mit der höchsten Wirklichkeit, du willst Inspiration bekommen, du willst eine höhere Intuition bekommen. Und diese willst du nutzen, um Gutes zu tun. Und so nutzt du dann deine Buddhi, um damit deine anderen Kräfte und Fähigkeiten zu nutzen. Und auch wenn du dann 'Natha' heißt, bist du dennoch Sevaka, Diener des Höchsten.

Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch

Seminare

Mantras und Musik

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/mantras-und-musik/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Zeitüberschreitung bei der HTTP-Anfrage.