Brahma Yajna

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brahma Yajna ist das Opfer (Yajna) für Brahman. Indem du herauszufinden suchst: „Was ist Brahman?“, ehrst du Brahman. Brahma Yajna heißt, der Suche nach der höchsten Wahrheit (Brahman) Opfer zu bringen.

Brahma Yajna gehört zu den Pancha Mahayajnas. Brahma Yajna ist das Opfer an Brahman. Brahma Yajna kann heißen, dass man alles der Erkenntnis Brahmans weiht. Brahma Yajna kann auch heißen, dass man die Erkenntnis Brahmans als Höchstes Opfer, höchste Gottesverehrung ansieht. Auch das Studium der Veden sowie anderer heiliger Texte wird als Brahma Yajna bezeichnet. Yajna heißt Opfer, Yajna heißt Ritual. Heilige Schriften zu studieren ist ein heiliges Ritual für die Gotterkenntnis, daher wird Svadhyaya, das Selbststudium Heiliger Schriften, auch als Brahmayajna bzw. Brahma Yajna bezeichnet.

Sukadev über Brahma Yajna

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Brahma Yajna

Brahma Yajna ist ein Yajna an Brahma. Was ist jetzt Brahma, was ist Yajna? Yajna heißt Opfer, Yajna heißt auch Verehrung, Yajna heißt Feuerritual im engeren Sinne. Im weiteren Sinn ist jedes Ritual und jede Opfergabe, die man tut, um etwas zu bekommen, indem das für jemanden macht, der höher ist, ist ein Yajna. Brahma Yajna ist jetzt ein Yajna, ein Verehrungsritual, das man macht für Brahman. Brahman ist das Absolute, das Ewige, das Unendliche. Brahma Yajnas kann es verschiedene geben. Im Grunde genommen kannst du sagen, wann immer du etwas tust und Gott darbringst, ist es Brahma Yajna. Es ist zwar zunächst mal Brahmarpana, Apana – Gabe an Brahman, aber so wie es irgendwo in einem rituellen Kontext ist, ist es eben Yajna. Und es gibt jetzt verschiedene Brahma Yajnas, in den Schriften werden verschiedene Praktiken als Brahma Yajnas bezeichnet. Dazu gehört zum Beispiel die Gabe der Veden.

Also, wenn man Veden rezitiert zum Beispiel, ist das Brahma Yajna. Man rezitiert die Veden nicht einfach irgendwie, man rezitiert sie auch nicht, um sich selbst zu unterhalten oder die Zeit zu vertreiben oder jemanden zu beeindrucken, sondern man rezitiert die Veden als Brahma Yajna, also als Opfergabe an Brahman. Die Veden haben viel Kraft, die Veden haben Kraft der Heilung für viele Menschen. Sie haben die Kraft, einen Ort mit spiritueller Energie aufzuladen, die Veden haben die Kraft, friedvolle Energie zu schaffen. Wenn du also die Veden rezitierst oder auch Veda-Mantras zuhörst, dann kannst du dir vorstellen, du machst das als Opfer für Brahman und damit auch für alle Wesen überall. Auch wenn du die heiligen Schriften studierst, dann machst du auch das, um Brahman zu erfahren. Und du bringst das Studium der heiligen Schriften Brahman dar. In diesem Sinne, Brahma Yajna ist jedes Opfer, das du für Brahman machst und insbesondere Studium der heiligen Schriften, Studium und Rezitation der Veden, wird als Brahma Yajna bezeichnet.

Brahma Yajna ब्रह्मयज्ञ brahmayajña Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Brahma Yajna, ब्रह्मयज्ञ, brahmayajña ausgesprochen wird:

Siehe auch

Literatur

  • Mylius, Klaus: Sanskrit – Deutsch. Deutsch – Sanskrit. Wörterbuch; Harrassowitz Verlag, Wiesbaden, 2005
  • Swami Sivananda, Die Kraft der Gedanken (2012)
  • Swami Sivananda, Götter und Göttinnen im Hinduismus (2008)
  • Swami Sivananda, Jnana Yoga, Hrsg.: Divine Life Society, 2007
  • Swami Sivananda, Inspirierende Geschichten (2005)
  • Swami Sivananda, Japa Yoga (2003)
  • Swami Sivananda, Göttliche Erkenntnis (2001)
  • Swami Sivananda, Autobiographie von Swami Sivananda (1999)
  • Swami Sivananda, Shrimad Bhagavad Gita. Erläuternder Text und Kommentar von Swami Sivananda (1998)
  • Swami Sivananda, Gedanken zur Kontemplation (1996)
  • Swami Sivananda, Hatha-Yoga. Der sichere Weg zu guter Gesundheit, langem Leben und Erweckung der höheren Kräfte (1964)
  • Swami Sivananda, Sadhana – Ein Lehrbuch mit Techniken zur spirituellen Vollkommenheit
  • Swami Sivananda: Feste und Fastentage im Hinduismus, Yoga Vidya Verlag
  • Die Yogaweisheit des Patanjali für Menschen von Heute

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga und Philosophie

15.03.2019 - 17.03.2019 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Rama Haßmann,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Der spirituelle Weg
Der spirituelle Weg führt vom Relativen zum Absoluten, vom Individuellen zum Kosmischen, von der Getrenntheit zur Einheit. Dieses Yoga Seminar gibt dir das nötige Wissen, um diesen wunderbaren sp…
Swami Divyananda,

Meditation

15.03.2019 - 17.03.2019 - Mental Yin Yoga
Mental Yin Yoga ist eine Synthese aus Yin Yoga, mentalen Ausrichtungs-Prinzipien, Pranayama, Energielenkung, Achtsamkeit und Meditation. Du lernst die wichtigsten Yin Yoga Stellungen und wie du sie…
Julia Lang,
24.03.2019 - 29.03.2019 - Gelassenheitsmeditation Kursleiter Ausbildung
Lerne in dieser Meditationsausbildung, Menschen in die Gelassenheitsmeditation einzuführen und in ihrer Meditationspraxis zu begleiten. Den meisten Menschen fällt es schwer in ihrem stressigen, s…
Ramashakti Sikora,

Raja Yoga - Gedankenkraft

15.03.2019 - 17.03.2019 - Drei Wege zum Selbst
In diesem Seminar übst du die drei Wege des Yoga mit ihren jeweiligen Aspekten:- Körper- Energien- Geist.Dabei lösen die körperlichen Übungen, die wir in Form des Räkel-Yoga praktizieren werd…
Erkan Batmaz,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Umgang mit Ärger und Angst
Ärger und Angst gehören zu den zerstörerischsten und lähmendsten Emotionen. Du lernst ihren Ursprung kennen und praktizierst Techniken, um mit ihnen umzugehen bzw. sie zu überwinden. Übungen…

Indische Meister

05.04.2019 - 07.04.2019 - Meditationen aus dem Vijnana Bhairava Tantra
Sri Vijnana Bhairava Tantra ist ein praktischer historischer Text für die Meditation - ein Gespräch zwischen Shiva und Parvati über die Meditations Praxis. Darin werden 112 Meditations Techniken…
Dr. Nalini Sahay,
21.04.2019 - 26.04.2019 - Themenwoche: Vedanta im täglichen Leben und Veda-Rezitationen mit Swami Tattvarupananda
Du hast die Möglichkeit, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen, jeden Tag einen inspirierenden Vortrag von Swami Tattvarupananda zu besuchen, z.B. zu Themen wie „Vedanta im täglichen Leben…
Swami Tattvarupananda,

Multimedia

Jnana Yoga und Vedanta - Einführung

Vedanta - Grundbegriffe

Wer bin ich? Was ist die Welt?

Vedanta Meditation – Alles ist Brahman

Vedanta Tiefenentspannung: Wer bin ich?