Ashta Siddhi

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Ashtasiddhi)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Astha Siddhi heißt "die acht außergewöhnlichen Kräfte des [Menschen]". Ashta heißt acht und Siddhi heißt außergewöhnliche Kräfte. In der Mahabharata werden die Astha Siddhis, die außergewöhnlichen Kräfte eines Yogis beschrieben. Zu den Astha Siddhis gehört:

Meditation Aura Energiefeld.jpg
  • Anima, die Macht klein zu werden.
  • Mahima, die Macht groß zu werden.
  • Laghima, die Macht leicht zu werden.
  • Garima, die Macht schwer zu werden.
  • Prapthi, die Macht sich überall hin auszudehnen. Dann folgt noch die Macht überall hinzukommen.
  • Prakamya, die Macht alle Wünsche zu erfüllen.
  • Ishidwa, die Herrschaft über alles
  • Vashitva, die Macht alles zu befehlen oder Kontrolle über die Elemente zu bekommen.

Verschiedene Aufzählungen der Astha Siddhi

In der Welt gibt es mehr als wir uns vorstellen können

Es gibt verschiedene Aufzählungen von Astha Siddhi, z.B. in der Charaka Samhita, wo wieder andere acht Siddhis bezeichnet werden. Da gehört '''Avesha''', die Macht in einen anderen Körper zu kommen. Kenntnis der Gedanken Anderer, die Fähigkeit Dinge nach Belieben zu tun, übernatürliche Dinge zu tun und so weiter, dazu.

Auf unseren Internetseiten gibt es den Eintrag Siddhi und da sind die verschiedenen Aufzählungen und Arten der Siddhis beschrieben. Man kann diese Siddhis wörtlich verstehen als Fähigkeiten, feinstoffliche Wahrnehmungen zu haben, außergewöhnliche Kräfte zu haben, übernatürliche Kräfte zu haben. Manche kann man auch einfach interpretieren als spirituelle Errungenschaften, als ethische Errungenschaften im Alltag.

  • Zum Beispiel kann man Anima, die Macht klein zu werden, interpretieren als die Fähigkeit ganz demütig zu sein, sich nicht in den Vordergrund zu drängen, sondern auch in der Lage zu sein ganz im Hintergrund im Kleinen zufrieden zu sein.
  • Mahima, die Macht groß zu werden, kann man interpretieren als die Bereitschaft auch Verantwortung zu übernehmen und wenn nötig auch bereit zu sein in den Vordergrund zu treten und viele Dinge zu bewirken.
  • Laghima, die Macht leicht zu werden, kann man interpretieren als Bereitschaft sich anzupassen und seine Meinung zu ändern. Die Bereitschaft sich an andere anzupassen und sie nicht zu blockieren. Man ist nicht derjenige, der sich dem Fortschritt entgegenstemmt.
  • Garima, die Macht schwer zu werden, kann man interpretieren als die Fähigkeit wenn nötig auch bei seiner Meinung zu bleiben und mutig seine Meinung zu vertreten und sein Fähnlein nicht nach dem Winde zu richten, sondern dann wenn nötig seinen Standpunkt zu vertreten und auch mit Intensität zu vertreten.

Diese vier Grundfähigkeiten sollte man alle parallel kultivieren. Man sollte in der Lage sein sich klein zu machen, man sollte aber auch bereit sein Verantwortung zu übernehmen. Man sollte bereit sein seine Meinung zu ändern wenn nötig. Man sollte aber auch bereit sein mit Kraft seinen Standpunkt zu vertreten. So kann man auch die anderen Astha Siddhis, die zum Teil etwas abenteuerlich anmuten, so interpretieren, dass sie im Alltag umsetzbar sind.

Nichts desto trotz würde man sich auch bewusst machen, dass es immer wieder Geschichten um große Yoga Meister gibt, wo beschrieben wird, was sie alles Großartige gemacht haben. Es ist auch tatsächlich so, dass auch ich Meister gekannt habe, die Dinge bewirkt haben, die nicht mit physikalischen und biologischen Mitteln zu beschreiben sind. Aber für einen Selbst ist es klug zu schauen, wie ich die eine oder andere Siddhi in mir entwickeln, im Sinne von geistigen Kräften oder auch ethische Kräfte, im Alltag. Das sind einige Informationen über Astha Siddhi. Den umfangreicheren Vortrag und umfangreichere Internetseite findest du unter dem Stichwort Siddhi.

Die Ashtasiddhi werden auch als Ashta Mahasiddhis bzw. 8 außergewöhnliche Fähigkeit bezeichnet. Hier ein Videovortrag dazu, Kommentar zum Yogasutra, Kapitel 3, Vers 46:

Ashta Siddhi अष्टसिद्धि aṣṭasiddhi Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Ashta Siddhi, अष्टसिद्धि, aṣṭasiddhi ausgesprochen wird:

Siehe auch