Angetrunken

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angetrunken - Praktische Tipps. Angetrunken zu sein, bezeichnet den Zustand des Rausches nach leichtem bis starkem Alkoholverzehr. Jemand der angetrunken ist, verändert seinen normalen Gemütszustand und wirkt auf andere häufig ausgelassen und gelöst. Er selbst fühlt sich oft leicht benebelt oder verwirrt. Die Gründe für den Wunsch nach Berauschung liegen oft tief. Man will sehnsüchtig und liebend sein und mit der Welt als Einheit verbunden sein. Wirklich befriedigt werden, kann diese Sehnsucht aber nur durch die überbewusste Erfahrung, der Verschmelzung mit dem Göttlichen. (Samadhi)

Ehrlichkeit ist ein hohes Ideal, auch wenn du jemanden triffst, der angetrunken ist oder so erscheint.

Angetrunken ist ein Adjektiv zu Trunkenheit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Trunkenheit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Trunkenheit.

Angetrunken in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Angetrunken ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme angetrunken - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv angetrunken sind zum Beispiel betrunken, besoffen, benebelt, leidenschaftlich, ausgelassen, erregt. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. leidenschaftlich, ausgelassen, erregt.

Gegenteile von angetrunken - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von angetrunken sind zum Beispiel enthaltsam, nüchtern, klar, überheblich, unehrlich.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu angetrunken mit positiver Bedeutung sind z.B. enthaltsam, nüchtern, klar. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Trunkenheit sind Nüchternheit, Mäßigkeit, Enthaltung.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem überheblich, unehrlich.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach angetrunken kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Trunkenheit und angetrunken

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu angetrunken und Trunkenheit.

  • Positive Synonyme zu Trunkenheit sind zum Beispiel Leidenschaft, Schwips, Erregung, Taumel.
  • Positive Antonyme sind Nüchternheit, Mäßigkeit, Enthaltung.
  • Negative Antonyme sind Konzinenz, Abstinenz
  • Ein verwandtes Verb ist trinken, ein Substantivus Agens ist Trunkenbold, Betrunkener

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

22.11.2019 - 24.11.2019 - Entfalte deine innere Weisheit - Schritte zum Selbst
Durch die Arbeit mit den Yoga-Sutras des Patanjali lernst du die Essenz der Yoga-Philosophie kennen und findest wichtige Hinweise, wie du nach Anweisungen des Patanjali Yoga zur Selbsterkenntnis un…
Chandrashekara Schönwetter,
22.11.2019 - 24.11.2019 - Asana meditativ mit positiven Affirmationen
"Der Mensch wird vom Gedanken geschaffen. Ein Mensch wird das, woran er denkt. Nimm jeden beliebigen Gedanken mit dir, und so lange du ihn bei dir trägst, egal wie weit du über Berg und Tal gehst…
Sybille Schütz,
24.11.2019 - 29.11.2019 - Yoga für Hochsensible
Hochsensibilität ist eine wunderbare Gabe, die in der heutigen schnelllebigen und lauten Zeit leider auch sehr anstrengend sein kann. Hochsensible Personen (HSP) nehmen die Welt anders wahr – si…
Vera Kamalatmika Pelkonen,