Atmasamarpana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atmasamarpana (Sanskrit: अत्मसमर्पन ātmasamarpaṇa n.) Verschmelzung des Selbst, völlige Selbsthingabe. Atmasamarpana ist die Selbsthingabe an Gott.

Der gute Samariter, Vincent van Gogh, 1890

Sukadev über Atmasamarpana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Atmasamarpana

Atmasamarpana hat eine ähnliche Bedeutung wie Atmanivedana. Nivedana und Samarpana heißt Hingabe, Verehrung. Atmanivedana kann wie Atmasamarpana auch Hingabe an das Selbst heißten. In diesem Sinne wird dies manchmal im Jnana Yoga so verstanden, dass Atmasamarpana die Hingabe an das höchste Selbst ist.

Das heißt, du richtest dein ganzes Leben darauf aus, das höchste Selbst zu erfahren. Das höchste Selbst in dir selbst zu erfahren, das höchste Selbst in jedem zu erfahren, mit dem du zu tun hast, das höchste Selbst in der ganzen Welt zu erkennen, in jeder Einzelseele und in allem. Atmasamarpana ist aber insbesondere im Bhakti Yoga die vollkommene Darbringung deiner selbst an Gott. Du sagst: "Dieser Körper ist nicht mir. Dieser Körper, Oh Gott, ist dir, ich bringe ihn dir ganz dar. Nutze ihn. Ich werde mit ihm dir dienen. Ich gebe dir auch diese Psyche dar. Ich selbst habe keine Psyche. Du hast mir diese Psyche gegeben, ich bringe sie dir dar und will mit dieser Psyche dir ganz dienen. Alles, was ich habe, habe ich von dir. Alles, was ich habe, will ich für dich nutzen."

Atmasamarpana heißt, alles, was du hast, alles, was du denkst, alles, was du fühlst, alles, was du meinst, zu sein, Gott darzubringen. Und das kannst du jeden Morgen machen. Jeden Morgen kannst du mit Atmasamarpana aufwachen und kannst sagen: "Oh Gott, alles, was ich bin, alles, was ich habe, ist dir. Alles, was ich tue, werde ich für dich tun. Ich werde für alles dankbar sein und werde dir dankbar sein, wie auch immer du mir begegnest. Ich will mein Atmasamarpana vollständig machen, mich dir vollständig hingeben." Und am Abend kannst du auch wieder Atmasamarpana machen, dein Selbst Gott hingeben.

Es gibt im Rahmen des Yoga Vidya Satsangs, der ja von Swami Sivananda stammt, so einen Vers, der wiederholt wird. Da wird gesagt: "Twameva Mata. Oh Gott, du bist meine Mutter. Cha Pita Twameva. Du bist auch mein Vater. Twameva Bandhuscha Sakha Twameva. Du bist auch mein Verwandter, du bist all meine Verwandten, du bist meine Freunde. Twameva Vidya. Du bist mein Wissen. Dravinam Twameva. Du bist all meine Besitztümer. Was auch immer ich bin, was auch immer ich habe, das bist du, Oh Gott. Was ich tatsächlich habe, bist du, und du bist mir auch alles. Und darum auch, Kayena Vacha, was auch immer ich tue mit meinem Körper, Kaya, was auch immer ich tue mit meiner Stimme, Vacha. Manas, was auch immer ich tue mit meinen Gefühlen, meinem Herz, Manasendriyair, mit meinen Sinnen. Buddhi, was auch immer ich mit meinem Verstand, mit meiner Vernunft tue. Atma, was auch immer ich tue mit meinem Selbst. Buddhyatmanava Prakriteh Swabhavat. Was auch immer ich auch tue mit meiner Natur, was auch immer ich tue mit meinen Gefühlen, mit meinen Emotionen, mit meinem Selbst, was auch immer ich tue, Narayanayeti Samarpayami, das bringe ich dir dar, Oh Narayana, Oh, der du im Herzen alles Wesen bist."

Dieser Vers gilt auch als Atmasamarpana-Vers. Atmasamarpana ist auch Teil einer Puja, aber es ist eben auch Teil des Satsangs und es kann ein guter Teil sein des Tagesbeginns und des Abschlusses des Tages. Zwischendurch tust du, was du tust, und was deine Aufgabe ist. Zu Anfang mache Atmasamarpana, bringe alles Gott dar, und zum Ende mache Atmasamarpana, bringe dich und alles wiederum Gott dar. So sagt Swami Sivananda: "Beginne den Tag mit Gott. Schließe den Tag mit Gott. Dann fülle den Tag mit Gott. Das ist der Weg zu Gott." Atmasamarpana ist Hingabe an Gott, Selbsthingabe.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Bhakti Yoga

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Harmonium Lernseminar
Lerne Harmonium zu spielen! Wenn vorhanden, bitte eigenes Harmonium mitbringen. Keine Vorkenntnisse nötig.
Devadas Mark Janku,
04. Apr 2017 - 04. Apr 2017 - Mantra-Konzert mit Janin
Mantra-Konzert zum Mitsingen mit Janin Devi & Friends. Die seelenvolle Stimme von Janin führt dich mit ihren Sanskrit Mantras und spirituellen Liedern in die Stille deines Seins. Durch Mantras öf…
Janin Devi,

Indische Schriften

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
09. Apr 2017 - 18. Apr 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Swami Saradananda,