Adishesha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adishesha (Sanskrit: आदिशेष ādiśeṣa m.) die Weltenschlange Shesha, auf der Vishnu vor der Schöpfung (Sarga) der Welt ruht. Adishesha ist die tausendköpfige Schlange von Vishnu. Adishesha gilt auch als Ananta, die ursprüngliche, unendliche Weltenschlange. Und aus Vishnus Nabel kommt dann ein Lotus und dieser Lotus ist Lakshmi. In diesem Lotus sitzt Brahma, der Schöpfer. Brahma setzt sich hin, übt Pranayama, meditiert und dann, aus seinen Gedanken heraus, erschafft er diese Welt. Das ist ein wunderbarer Schöpfungsmythos.

Im Weltenmeer steht Vishnu auf Adishesha

Zunächst gibt es das Weltenmeer. Weltenmeer heißt Brahman, der Ozean des Bewusstseins, der immer gleich bleibt. Er ist der Urgrund von allem, ist der Urgrund von jedem. Dann folgt Vishnu. Vishnu heißt Gott, Ishvara. Die Weltenschlange ist dann Shakti, die kosmische Energie. Aus dieser Adishesha, der kosmischen Energie, kommt Vishnu, der persönliche Gott. Vishnu, auch Bhagavan genannt, Ishvara, derjenige, der die Welt schafft, erhält, zerstört. Zwar gilt Vishnu als der Erhalter, aber Vishnu in diesem Sinne, in diesem Mythos, ist Ishvara, Gott, Intelligenz hinter dem Universum.

Und aus Vishnu heraus kommt dann der Lotus. Und der Lotus ist das Material der Schöpfung. In diesem Lotus ist Brahma. Brahma braucht Prana, Lebensenergie. Brahma braucht auch geistige Energie. Dafür übt er Pranayama, dafür übt er Meditation. Und dann entsteht aus den Gedanken von Brahma diese Welt. Wenn du also jetzt diese Welt siehst, stelle dir vor, sie ist eine Manifestation Gottes, Gott erträumt die Welt. Du bist ein Geschöpf Gottes, du bist ein Traumgeschöpf Gottes. Und hinter der ganzen Welt ist die Intelligenz Gottes. Und letztlich ruht alles in Adishesha, in der kosmischen Schlange. Und die hat tausende Köpfe, das heißt, tausende Manifestationen. Und diese Adishesha ruht im unendlichen Ozean. (Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Adishesha)

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

17. Mär 2017 - 19. Mär 2017 - Indische Schriften und Philosophiesysteme
Die wichtigsten Yogaschriften: Die 6 Darshanas. Unterrichtstechniken: Korrekturen und Hilfestellungen speziell für Anfänger, Yoga für den Rücken.
Keshava Schütz,
09. Apr 2017 - 18. Apr 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A1 - Jnana Yoga und Vedanta
Kompakte, vielseitige Weiterbildung für Yogalehrer rund um Jnana Yoga und Vedanta.Tauche tief ein ins Jnana Yoga und Vedanta, studiere die indischen Schriften und Philosophiesysteme.In dieser Yoga…
Swami Saradananda,

Sanskrit und Devanagari

28. Apr 2017 - 30. Apr 2017 - Sanskrit
Devanagari ist eine Schrift die zur Schreibung von Sanskrit und einigen modernen indischen Sprachen verwendet wird. Erlerne die Devanagari Schrift zum korrekten Aussprechen der Mantras in Sanskrit.…
Prof. Dr. Catharina Kiehnle,
12. Mai 2017 - 14. Mai 2017 - Nordsee Special: Lebendiges Sanskrit
Sanskrit ist die heilige Sprache Indiens. Die wichtigsten Yoga Texte wie das Yoga Sutra und die Hatha Yoga Pradipika wurden in Sanskrit verfasst. Bis heute ist das Sanskrit in Indien eine produktiv…
Dr. phil. Oliver Hahn,

Multimedia

Sukadev über Adishesha