Ungereimtheit

Aus Yogawiki
Version vom 13. Februar 2016, 18:18 Uhr von Schattenseiten und Laster (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Ungereimtheit ''' - Gedanken und Überlegungen. Ungereimtheit bezeichnet etwas, das keinen Sinn ergibt, was nicht zusammenpasst. Wenn zwei Aussagen sich wid…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ungereimtheit - Gedanken und Überlegungen. Ungereimtheit bezeichnet etwas, das keinen Sinn ergibt, was nicht zusammenpasst. Wenn zwei Aussagen sich widersprechen, spricht man von Ungereimtheiten. Wer etwas tut, was dem entgegensteht, was er als seine Intention verkündet hat, dem kann man Ungereimtheit attestieren. Ungereimtheit ist zunächst eine vorsichtigere Bezeichnung für etwas, was man auch als Lüge bezeichnen könnte. Ungereimtheit ist wie eine Art Nachfrage: Die Aussagen des Angeklagten sind voller Ungereimtheiten, kann z.B. ein Staatsanwalt sagen und meinen: Er lügt wie gedruckt. Wer in einer öffentlichen Rede oder in einem Interview lauter Ungereimtheiten von sich gibt, wird andere nicht überzeugen können. Klüger ist es, offen und ehrlich zu sein als zu versuchen, mit einem Lügengeflecht manches zu verhüllen. Letztlich entstehen Ungereimtheiten, die das Ganze noch schlimmer machen. Das Substantiv Ungereimtheit kommt vom Adjektiv ungereimt. Das bedeutete zunächst, nicht durch einen Reim verbunden. In der europäischen Poesie der frühen Neuzeit, Renaissance, Barock, Sturm und Drang, Klassik und Romantik waren Gedichte und Versepen voller Reime. Das war sprachliche Schönheit, Ästhetik - machte es aber auch leichter, Gedichte auswendig zu lernen. Wenn da eine Ungereimtheit war, fiel das sehr auf. So war Ungereimtheit ein Vorwurf an einen Autor. Ungereimt hat auch die Bedeutung verwirrt, sinnlos, verworren. Gemäß einer Definition ist Reim der Gleichklang einer oder mehrerer Silben am Ende einer Verszeile. Vermutlich stammt der Begriff Reim aus dem althochdeutschen rim, Reihenfolge, Zahl, oder aus dem altfranzösischen rime, gebundene Rede, Reim. Ungereimtheiten kann man nicht nur entdecken in Äußerungen eines Menschen. Auch wenn man eine Theorie über etwas hat, entdeckt man manchmal Ungereimtheiten in seiner Theorie, seinen Vorstellungen - und muss deshalb seine Überlegungen nochmals von vorne beginnen. Auch ein Plan, den man sich ausgedacht hat, kann voller Ungereimtheiten stecken - und sollte nochmals überdacht werden.

Vergebung ist nicht leicht bei Ungereimtheit

Ungereimtheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Ungereimtheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Ungereimtheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Ungereimtheit sind zum Beispiel Absurdität, Sinnlosigkeit, Unlogik, Unsinn, Widerspruch, Abwegigkeit, Inkonsequenz, Paradoxie, Widersinn, Zweifelhaftigkeit, Obskurität, Rätselhaftigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Ungereimtheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Ungereimtheit sind zum Beispiel Reim, Kohärenz, Widerspruchsfreiheit, Einklang, Harmonie, Wahrheit, Eintönigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Ungereimtheit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Ungereimtheit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Ungereimtheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Ungereimtheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Ungereimtheit sind zum Beispiel das Adjektiv ungereimt , sowie das Substantiv Ungereimter.

Wer Ungereimtheit hat, der ist ungereimt beziehungsweise ein Ungereimter.

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

08.08.2020 - 08.08.2020 - Intensives Pranayama mit Sukadev - Online Workshop 05:30-06:45 Uhr
Lass dich von Sukadev anleiten zu einer intensiven Pranayamasitzung! Für neue Energie und Lebensfreude – und eine intensive spirituelle Erfahrung. 75 Minuten Intensives Pranayama, mit Bandhas, M…
Sukadev Bretz,
08.08.2020 - 14.08.2020 - Pranayama Intensiv-Woche - jeden Morgen 05:30-08:00 Uhr
Beschreibung: Erfahre neue Energie und Lebensfreude durch eine Woche morgendliches Intensiv-Pranayama für Fortgeschrittene. Übe jeden Morgen von 05.30-08:00 Uhr Kapalabhati, Wechselatmung mit Ban…
Sukadev Bretz,Chitra Kaspar,Mahindra König,
09.08.2020 - 16.08.2020 - Kundalini Yoga Intensiv Praxis
Intensives Praktizieren der im Mittelstufen-Seminar gelernten Übungen für noch tiefere Erfahrung und Erweiterung des Bewusstseins ohne viel Theorie. Lade dich so richtig auf mit Energie und fühl…
Savitri Retat,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation