Keshini

Aus Yogawiki
Version vom 29. November 2016, 18:06 Uhr von Oliver Hahn (Diskussion | Beiträge) (→‎Siehe auch)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Keshini (Sanskrit: केशिनी keśinī f.) wörtl.: "die Langhaarige"; Bezeichnung der Scharen Rudras (Pl.) sowie bestimmter dämonischer Wesen; ein Beiname der Durga; Name einer Apsaras; die Frau von Vishravas und die Mutter von Ravana, sie wird auch Kaikasi genannt; ein mythisches Wesen, das als das blonde Dienstmädchen von Damayanti erwähnt wird; die Süßgrasart Chrysopogon aciculatus (Shankhapushpi); Indische Narde (Nalada).

Keshini wurde mit einer Nachricht zu Nala geschickt. Während der Unterredung nahm sie seine göttlichen Kräfte wahr und berichtete dies ordnungsgemäß an Damayanti.

Verschiedene Schreibweisen für Keshini

In Indien schreibt man Wörter der Sanskrit Sprache in der Devanagari Schrift. Es gibt verschieden Möglichkeiten, die Devanagari Schriftzeichen in europäische Schriftzeichen transkribieren: Keshini auf Devanagari wird geschrieben केशिनी, in der IAST wissenschaftlichen Transkription mit diakritischen Zeichen "keśinī", in der Harvard-Kyoto Umschrift "kezinI", in der Velthuis Transkription "ke“sinii", in der modernen Internet Itrans Transkription "keshinii".

Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005