Zerfallend

Aus Yogawiki

Zerfallend - Bedeutung, ähnliche Begriffe, Gegenteile. Zerfallend sind zusammengesetzte Phänomene, die sich in ihre Einzelteile auflösen. Vom einfachen Tonkrug zum neuesten Supercomputer, jegliches Menschenwerk ist nicht von Dauer sondern ultimativ dem Zerfall unterworfen. Für natürliche Phänomene gilt das genauso. Jedes Lebewesen, aber auch jeder Stein zerfällt - jede chemische Verbindung, ja sogar Atome. Nach dem berühmten zweiten Hauptsatz der Thermodynamik strebt alles von der Ordnung zur Unordnung, von Struktur über den Zerfall zum Chaos - es sei denn, es wird Energie aufgewendet, um die Struktur zu erhalten. Um so mehr gilt das für komplexe und fragile menschliche Konstrukte wie spirituelle Gemeinschaften: Sie müssen stets mit frischer Energie versorgt und immer wieder aufs Neue mit Leben gefüllt werden, um dem Zerfall entgegenzuwirken.

Einen Baum sich vorzustellen, kann eine Hilfe sein beim Umgang mit jemandem, der zerfallend ist oder so erscheint.

Zerfallend ist ein Adjektiv zu Zerfall. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Zerfall in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Zerfall.

Zerfallend in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Zerfallend ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme zerfallend - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv zerfallend sind zum Beispiel niedergehend, verfallend, sich auflösend, faulend, modernd, untergehend, einstürzend, sich zersetzend, verderbend, fallend, stürzend, endend, sich auflösend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. sich auflösend.

Gegenteile von zerfallend - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von zerfallend sind zum Beispiel anfangend, beginnend, startend, einsteigend, sich erneuernd, geboren, entspringend, ausgehend, eröffnend, wachsend, sprießend, sich zusammenschließend, assoziierend, wuchernd.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu zerfallend mit positiver Bedeutung sind z.B. anfangend, beginnend, startend, einsteigend, sich erneuernd, geboren, entspringend, ausgehend, eröffnend, wachsend, sprießend, sich zusammenschließend, assoziierend. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Zerfall sind Anfang, Beginn, Start, Einstieg, Neuanfang, Erneuerung, Geburt, Keim, Quelle, Startschuss, Ausgangspunkt, Eröffnung.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem wuchernd.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach zerfallend kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Zerfall und zerfallend

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu zerfallend und Zerfall.

  • Positive Synonyme zu Zerfall sind zum Beispiel Auflösung.
  • Positive Antonyme sind Anfang, Beginn, Start, Einstieg, Neuanfang, Erneuerung, Geburt, Keim, Quelle, Startschuss, Ausgangspunkt, Eröffnung.
  • Negative Antonyme sind Schwerer Anfang

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

12.04.2024 - 14.04.2024 Das Sri Yantra - Mystik, Symbolik und Arbeiten mit diesem mächtigsten Symbol des Tantra
Hier lernst du die Mystik, Bedeutung und Symbolik des Sri Yantra, und wie du mit diesem mächtigsten und faszinierendsten Symbol aus dem Tantra arbeiten kannst. Es wird auch „Mutter aller Yantras“ gen…
Dr Nalini Sahay
21.04.2024 - 26.04.2024 Themenwoche: Mandalas und Yantras
Ein Mandala ist ein auf der Heiligen Geometrie aufgebautes Kreismuster, welches durch Form und Farbe mit deiner Seele kommuniziert. Der Kreis symbolisiert dabei die Einheit mit dem Göttlichen und wir…
Sharima Steffens