Wohnsitz Sanskrit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wohnsitz Sanskrit Wie übersetzt man das deutsche Wort Wohnsitz auf Sanskrit? Sanskrit ist eine komplexe Sprache. Es gibt einige Sanskrit Wörter, mit denen man Wohnsitz ins Sanskrit übersetzen kann. Deutsch Wohnsitz kann ins Sanskrit übersetzt werden mit Kshiti. Das Sanskritwort Kshiti bedeutet auf Deutsch Wohnsitz, Erde; die Wohnsitz e, d. h. Stämme, Völker, Menschen, Geschlechter.

Shiva Murti in Stein

Mehr Informationen zu den Sanskrit Übersetzungen von Wohnsitz

Folgende Sanskritwörter sind Übersetzungen von Wohnsitz :

Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Wohnsitz auf Sanskrit ist z.B. Kshiti. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Quelle

Wörterbücher Indische Sprachen

Sanskrit ist die älteste indische Sprache. Heute wird in Indien und anderem Hindi, Tamil, Punjabi, Bengali, Malalayam gesprochen. Hier im Wiki findest du auch Wörter in diesen Sprachen:

Weitere Sanskrit Übersetzungen

Siehe auch

Das war also einiges zum Thema Wohnsitz und Möglichkeiten, das Wort Wohnsitz ins Sanskrit zu übersetzen.

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • Ksaya, Sanskrit क्षय kṣaya m., Wohnsitz, Sitz, sicherer Wohnsitz (von. kṣi); vgl. die Adj. pitumat, vayāvat, prajāvat, pastiāvat, nṛvat, mānuṣa, suapatya, suvīra, daasvat, śatāyus, ajara, amṛta, asama, vṛktabarhis, mah, bṛhat, pṛthu, vāma, panyas, suprāvī, die Gen. ṛtasya, ṛṣīṇaam, maghonaam, carṣaṇīnām, parīṇasas und urukṣaya u. siehe auch w. Ksaya ist ein Sanskritwort und hat die deutsche Übersetzung Wohnsitz, Sitz, sicherer Wohnsitz.
  • Ksiti, Sanskrit क्षिति kṣiti f., Wohnsitz, Niederlassung (von. kṣi), auch bildlich wird Agni eine Niederlassung, ein Wohnsitz des Reichthums genannt; pl. die Wohnsitze der Menschen, d. h. der bewohnte Teil der Erde, im Gegensatze zum Meere und den Strömen; ) pl. die Stämme der Götter und Menschen, als die angesiedelten, insbesondere die Stämme der Götter, ) die Stämme der Menschen, auch mit dem Zusatze janānām ( mānuṣīs (; mānuṣīṇām (; ) als ihr Stier (vṛṣabhas) wird Indra oder Agni ( genannt, als ihre Häupter (mūrdhānas) die Aditya's (; ) es wird die Zahl der Menschenstämme auf fünf angegeben. Die Bedeutung tritt ferner hervor in urukṣiti, sukṣiti, Bed. ) in dhārayatkṣiti. Vgl. die Adj. ūrjayat, durmitra, dhruva, purudruh, pṛthu u. siehe auch w. Ksiti ist ein Sanskritwort und kann ins Deutsche übersetzt werden mit Wohnsitz, Niederlassung Wohnsitze der Menschen, bewohnte Teil der Erde, Stämme.
  • Pastya, Sanskrit पस्त्या pastyā f. (vgl. pastia), pl. Wohnsitz, Haus, auch vom Wohnsitze des Varuna (vgl. auch tripastia von Agni); pl., Hausgenossenschaft, Hausbewohner; sing., Göttin des Hauswesens, neben Aditi genannt. Vgl. aśvapastia u. siehe auch w. Pastya ist ein Sanskritwort mit der Bedeutung Wohnsitz, Haus, Hausgenossenschaft, Hausbewohner.
  • Prasadman, Sanskrit प्रसद्मन् prasadman, n., Wohnsitz (von sad mit pra, vgl. sadman), enthalten in dīrghaprasadman. Prasadman ist ein Sanskritwort und bedeutet auf Deutsch Wohnsitz.