Unbesorgt

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unbesorgt‏‎ ist ein Adjektiv, das von dem Substantiv Sorge kommt. Unbesorgt soll heißen, dass man sich keine Sorgen machen soll. Man kann unbesorgt seinen Tagesablauf gestalten. Man kann unbesorgt seine Yoga-Übungen machen, man kann unbesorgt meditieren.

Unbesorgt‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Der Mensch hat die Fähigkeit, in die Zukunft zu denken und sich unterschiedliche Szenarien vorzustellen. Dabei ist es ganz natürlich, dass er die eine oder andere Sorge hat. Durch Sorge kommt auch Fürsorge und man kann sich auch darum sorgen, dass manche schlimmen Dinge nicht eintreten.

Umgang mit Sorgen im Yoga

Aber manchmal kann man auch lernen, ganz unbesorgt zu sein. Wenn du dich beispielsweise für die Meditation hinsetzt, dann kannst du dir sagen: "Sorge lebe wohl." Du könntest auch sagen: "Lieber Geist, liebes Denken und Fühlen, du hast die wunderbare Fähigkeit, dich um alles zu kümmern. Du gibst mir viele Denkanstöße, damit ich mich engagiert und verantwortungsbewusst verhalte. Für die nächste Stunde möchte ich aber ganz unbesorgt sein. Du kannst mir in einer Stunde wieder Sorgen geben." Und dann kannst du ganz ruhig und gelassen meditieren.

Und wann immer dir dein Geist wieder Sorgen präsentiert, kannst du lächeln und dir innerlich sagen: "Danke liebes Unterbewusstsein, dass du mir wieder Vorschläge machst, mich wieder um bestimmte Dinge zu sorgen. Ich danke dir und jetzt will ich ganz unbesorgt wieder weiter in die Meditation gehen."

Unbesorgt‏‎ Video

Hier ein Vortragsvideo über Unbesorgt‏‎:

Einige Informationen zum Thema Unbesorgt‏‎ in einem kurzen Spontan-Videovortrag. Sukadev behandelt hier das Wort, den Ausdruck, Unbesorgt‏‎ aus dem Geist des ganzheitlichen Yoga.

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Unbesorgt‏‎

Einige Stichwörter, die vielleicht nicht direkt in Beziehung stehen mit Unbesorgt‏‎, aber dich vielleicht interessieren können, sind z.B. Unberührbar‏‎, Unbekannt‏‎, Unbeabsichtigt‏‎, Unbestimmtheit‏‎, Undurchsichtig‏‎, Unerschüttert‏‎.

Yogatherapie Weiterbildung Seminare

22.03.2019 - 31.03.2019 - Chakra-Kur - Reinigung der Chakras
Für die Reinigung der Chakras konzentrierst du dich unter Anleitung jeden Tag auf ein anderes Chakra. Die tägliche Meditation, Yoga Asanas und Pranyama-Sitzungen sind auf das spezielle Chakra des…
Cornelia Surya Haag,Vani Devi Beldzik,
29.03.2019 - 31.03.2019 - Hormon Yoga Basisseminar - Yogalehrer Weiterbildung
Du möchtest Hormon Yoga kennen lernen, um dein Wissen weiterzugeben und deine eigene Entwicklung voranzutreiben? In dieser Weiterbildung für Yogalehrer geht es nicht nur um Hormone. Du lernst, wi…
Amba Popiel-Hoffmann,
12.04.2019 - 14.04.2019 - Chakra-Yoga - Schwerpunkt Swadhisthana und Manipura
Lerne alles über das zweite und dritte Chakra: Swadhisthana- und Manipura-Chakra und das sie verbindende Element. Ihre Symbolik, Einflussbereiche im physischen Körper, psychische Ebenen, Entwickl…
Vani Devi Beldzik,
05.05.2019 - 12.05.2019 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…
Shivakami Bretz,Karuna M. Wapke,

Unbesorgt‏‎ - weitere Informationen

Hast du mehr Informationen oder Verbesserungsvorschläge zum diesem Artikel über Unbesorgt‏‎ ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Zusammenfassung

Das Adjektiv Unbesorgt‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Menschsein an sich und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie..