Shobha

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shobha (Sanskrit: शोभा śobhā f.) schmuckes Aussehen, Pracht, Herrlichkeit, Schönheit, Schmuck, Anmut; Schein, Farbe, Licht, Glanz; Wunsch, Verlangen. Von Shobha kommt auch Shobhana als spiritueller Name insbesondere für Frauen.

Krishna im Gespräch mit Subhadra

Sukadev über Shobha

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Shobha

Shobha heißt Licht, Glanz und Herrlichkeit. Shobha heißt "wunderbare Großartigkeit“. Shobha ist ein Attribut des Göttlichen, es heißt: "Satyam Shivam Sundaram.“ Gott ist Wahrheit, das ist Satyam. Gott ist Shivam, das heißt Liebe. Und SundaramSchönheit.

Du kannst Gott erkennen als Wahrheit hinter allem. Du kannst Gott erkennen in der Liebe, die du zu anderen spürst und die du in anderen spürst. Und du kannst Gott, das Göttliche, die göttliche Mutter erkennen in Shobha, in allem, was schön ist, in Sundaram. Also, Gott ist schön, und Saundarya ist die Schönheit und Shobha ist ein anderer Name dafür. Du kannst dir jeden Tag etwas Zeit nehmen, Shobha zu genießen.

Vielleicht siehst du besonders schöne Blumen, vielleicht hast du eine Orchidee oder eine Rose, in der du die Schönheit genießen kannst. Vielleicht liebst du die Schönheit deines Partners oder deines Kindes. Vielleicht liebst du die Schönheit des Himmels oder eines Baumes oder auch eines Kunstwerks, eines Gemäldes. Es ist gut, immer wieder Shobha zu genießen und zwar nicht nur so kurz angucken, sondern vom Herzen her zu spüren, in Shobha ist Gott und die göttliche Mutter erfahrbar. Shobha, also Glanz, Leuchten, Herrlichkeit, Schönheit. Mehr über Shobha auf unseren Internetseiten, Yoga Vidya.

Der Spirituelle Name Shobha

Shobha, Sanskrit शोभा śobhā f, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Licht, Glanz, Schönheit, Schmuck etc. Shobha kann Aspirantinnen gegeben werden mit Soham Mantra, Gayatri Mantra.

Wenn du den Namen Shobha hast, soll das heißen, das du inmitten aller Schönheit und in allem Leuchten des Universums das Wirken des Göttlichen sehen willst. Werde ein Lichtpunkt im spirituellen Netzwerk dieser Welt.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Jnana Yoga, Philosophie Jnana Yoga, Philosophie

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Natur-Yoga für inneren und äußeren Frieden
Die Natur ist die ideale Umgebung, um im Yoga und in der Meditation zu Frieden und Selbsterkenntnis zu gelangen. Wir praktizieren so viel möglich draußen, wie die traditionellen Waldyogis: Asanas…
Swami Bodhichitananda,
21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,

Indische Schriften

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,
23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Beseitigung von Unwissenheit: Ein Studium der Nicht-Dualität, Advaita Vedanta mit Chandra Cohen
Sankaracharya behauptet, dass es eine angeborene universelle Unwissenheit im Menschen gibt. Wir alle halten unser Selbst, unser inneres Wesen für etwas, was wir nicht sind. Dieser Körper und dies…
Chandra Cohen,


Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch