Selbstüberschätzend

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selbstüberschätzend - Definition und praktische Lebenshilfe. Selbstüberschätzend bedeutet, dass man die Beurteilung der eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten als höher und großartiger einschätzt als sie tatsächlich sind. Selbstüberschätzendes Verhalten ist also die Überschätzung der eigenen Persönlichkeit und der eigenen Fähigkeiten. Manche Menschen sind selbstüberschätzend - dabei leiden sie subjektiv nicht daran, nur andere leiden daran. Wissenschaftlicher formuliert: Selbstüberschätzend zu sein ist eine Form der Fehleinschätzung des eigenen Könnens, der eigenen Kompetenzen. Psychologisch gesehen ist selbstüberschätzendes eine Form der kognitiven Verzerrung. Manchmal kann dies vorübergehend sogar gut sein: Durch selbstüberschätztes Denken beginnt man mit etwas, das man sich selbst nicht zugetraut hätte. Wenn man dann erkennt, dass man das doch nicht kann, dann bemüht man sich, das zu lernen, erwirbt die Fähigkeiten dafür. Wer wagt, gewinnt. Somit können selbstüberschätzte Gedanken manchmal dazu führen, dass man etwas wagt. Aber es kann auch dazu führen, dass man sich und andere in Gefahr bringt. Es gibt also positive Formen der selbstüberschätzenden Verhalten, insbesondere wenn sie mit einem darauf folgenden Realitätssinn und der Bereitschaft an sich zu arbeiten, verbunden sind. Und es gibt sehr gefährliche Formen des selbstüberschätzenden Verhaltens.

Vertrauen ist nicht so einfach, wenn jemand selbstüberschätzend ist oder so erscheint.

Selbstüberschätzend ist ein Adjektiv zu Selbstüberschätzung. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Selbstüberschätzung in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Selbstüberschätzung.

Selbstüberschätzend in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Selbstüberschätzend ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme selbstüberschätzend - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv selbstüberschätzend sind zum Beispiel größenwahnsinnig, hochmütig, übermütig, wertschätzend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. wertschätzend.

Gegenteile von selbstüberschätzend - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von selbstüberschätzend sind zum Beispiel selbstkritisch, selbstablehnend, selbstverneinend, selbsthassend.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu selbstüberschätzend mit positiver Bedeutung sind z.B. selbstkritisch. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Selbstüberschätzung sind Selbstkritik.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem selbstablehnend, selbstverneinend, selbsthassend.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach selbstüberschätzend kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Selbstüberschätzung und selbstüberschätzend

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu selbstüberschätzend und Selbstüberschätzung.

  • Positive Synonyme zu Selbstüberschätzung sind zum Beispiel Wertschätzung.
  • Positive Antonyme sind Selbstkritik.
  • Negative Antonyme sind Selbstablehnung, Selbsverneinung, Selbsthass
  • Ein verwandtes Verb ist sich selbst überschätzen, ein Substantivus Agens ist Selbstüberschätzer

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

09.06.2019 - 16.06.2019 - Achtsamkeitspraxis Lehrer Ausbildung
Lerne in dieser Achtsamkeitslehrer Ausbildung Menschen in die Achtsamkeitspraxis des Yoga einzuführen. Erfahre, wie du Achtsamkeit in den Alltag bringen kannst, in deine Yoga Praxis, in jede Handl…
Adriaan van Wagensveld,
16.06.2019 - 20.06.2019 - Asana Intensiv - sanftes Üben
Gerade durch sanftes Üben einer Asana in Verbindung mit dem natürlichen Atemrhythmus kannst du leicht in fortgeschrittene Yoga Stellungen hineinkommen. Der Weg in die Asana und die Asana selbst w…
Tara Devi Ziener,
19.06.2019 - 23.06.2019 - Achtsamkeits-Meditation
Die Achtsamkeits-Meditation (Vipassana) geht auf die durch Buddha vor seiner Erleuchtung praktizierte Übung zurück. So wie er intuitiv die Wahrheit finden wollte, betrachtest du einfach nur alle…
Jochen Kowalski,