Sangita

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sangita (Sanskrit: सङ्गीत saṅ-gīta adj. u. n.) zusammen gesungen; vielstimmiger Gesang, Chorgesang, von Musik (und Tanz) begleiteter Gesang, Konzert; das Singen, die Gesangskunst; Musik; ein über Gesang handelndes Werk, musikalisches Lehrwerk.

Menschen singen und tanzen im Sivandasaal beim Yoga Vidya Musikfestival 2013

Sukadev über Sangita

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Sangita

Sangita heißt zusammen gesungen, im Chor, mit Instrumenten zusammen gesungen. Sangita heißt auch Musik. Im Hindi ist Sangita Musik, Gesang mit Musik, Aufführung mit Gesang, Musik und Tanz. Also, Sangita hat viele verschiedene Bedeutungen. Gita selbst heißt ja Gesang, San heißt „mit“. Sangita heißt „mit Gesang“ Und was ist mit Gesang? Es kann eben Tanz mit Gesang sein, es kann Musik mit Gesang sein, und es kann auch sein, dass mehrere zusammen singen. Das ist dann eben Sangita. Sangita ist also Musik mit Gesang, Tanz mit Gesang, oder wenn mehrere zusammen singen.

Der Spirituelle Name Sangita

Sangita, Sanskrit सङ्गीता saṅgītā f, ist ein Spiritueller Name und bedeutet Femininisierung von Sangita n.; Chorgesang, Musik, Konzert, Gesangskunst mit Instrumentalmusik und Tanz, heute: Musik. Sangita kann Aspirantinnen gegeben werden mit Saraswati Mantra.

Sangita soll auch heißen, dass dein Leben ein Teil des kosmischen Gesanges ist, dass du nicht alleine auf der Welt bist, dass du auch nicht alleine alles bewirken musst, sondern letztlich ist das ganze Leben wie ein großes Orchester. Und du singst deinen Part in diesem großen Orchester. Und du willst auch, dass dein Gesang in Harmonie ist mit den anderen.

Saraswati, die göttliche Mutter, ist die höchste Dirigentin und die höchste Sängerin. Mit deinem Gesang, Handeln, Wirken und deinem einfachen "Sein" bis du Teil des kosmischen Orchesters.

Siehe auch

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Tantra-Techniken zur Transformation
„Die meisten von uns schlafen, doch wissen wir dies erst, wenn wir aufwachen“ – Chitra SukhuIm Vijnana Bhairava, einer tantrischen Schrift, erklärt Shiva 112 Techniken, wie man das Normal-Be…
Chitra Sukhu,
23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Beseitigung von Unwissenheit: Ein Studium der Nicht-Dualität, Advaita Vedanta mit Chandra Cohen
Sankaracharya behauptet, dass es eine angeborene universelle Unwissenheit im Menschen gibt. Wir alle halten unser Selbst, unser inneres Wesen für etwas, was wir nicht sind. Dieser Körper und dies…
Chandra Cohen,

Mantras und Musik

21. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Schwing dich hoch mit deiner Stimme
Wenn du Freude am Singen hast und deine Stimme mit dem Göttlichen verbinden möchtest, dann ist dieser Kurs genau richtig für dich. Dein Körper wird durch tiefes Bewusstsein und meditative Übun…
Hagit Noam,
23. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Harmonium- und Kirtan Woche mit Devadas
Lerne wunderschöne Mantras kennen und sie auf dem Harmonium zu spielen. Bei Kirtansingen und entspannenden Mantra Yogastunden kannst du tief in den Ozean des transzendentalen Klanges eintauchen. I…
Devadas Mark Janku,


Ähnliche Spirituelle Namen

Siehe auch