Richtungslos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richtungslos - Praktische Tipps. Richtungslos zu sein bedeutet, keine Richtung, kein Ziel zu haben. Im Yoga wird gesagt: Das Ziel des Lebens ist die Gottverwirklichung, die Erleuchtung. Wer dieses Ziel hat, der hat seinem Leben eine Richtung gegeben, einen Sinn, ist also nicht mehr richtungslos. Allerdings gilt hier, dass man manchmal nicht weiß, welchen Weg man einschlagen soll, denn viele Wege führen zum Ziel. Ein Berg kann schließlich auch von verschiedenen Seiten aus erklommen werden. So ist es gut, in sich hineinzuspüren und dann den ersten Schritt zu tun. Sollte sich der eingeschlagene Weg als nicht richtig erweisen, so ist man um eine Erfahrung reicher und nimmt Veränderungen vor - dies immer vor dem Hintergrund des einen Zieles.

Entspannung ist nicht immer angebraucht, wenn man auf jemanden trifft, der richtungslos ist oder so erscheint.

Richtungslos ist ein Adjektiv zu Richtungslosigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Richtungslosigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Richtungslosigkeit.

Richtungslos in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Richtungslos ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme richtungslos - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv richtungslos sind zum Beispiel ziellos, planlos, orientierungslos, hingebungsvoll, gelöst, losgelassen, frei. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. hingebungsvoll, gelöst, losgelassen, frei.

Gegenteile von richtungslos - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von richtungslos sind zum Beispiel organisiert, zielstrebig, zielsicher, zielgenau,, engstirnig, kleinlich, ängstlich.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu richtungslos mit positiver Bedeutung sind z.B. organisiert, zielstrebig, zielsicher, zielgenau. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Richtungslosigkeit sind Organisation, Zielstrebigkeit, Zielsicherheit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem engstirnig, kleinlich, ängstlich.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach richtungslos kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Richtungslosigkeit und richtungslos

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu richtungslos und Richtungslosigkeit.

  • Positive Synonyme zu Richtungslosigkeit sind zum Beispiel Hingabe, Loslassen.
  • Positive Antonyme sind Organisation, Zielstrebigkeit, Zielsicherheit.
  • Negative Antonyme sind Engstirnigkeit, Kleinlichkeit, Ängstlichkeit
  • Ein verwandtes Verb ist richten, ein Substantivus Agens ist Richtungsloser

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

19.02.2021 - 21.02.2021 - Erfolg im Leben und Selbstverwirklichung
Erlerne konkrete Techniken für Erfolg und höhere Leistungsfähigkeit. Für ein glückliches Leben in Harmonie mit dem Göttlichen und dir selbst. Anleitungen zur Meditation, Entspannung und Bewus…
19.02.2021 - 22.02.2021 - Selbstliebe, Selbstwert und Yoga
Wenn du deinen eigenen Wert nicht ausreichend fühlst, brennst du leicht aus im Versuch für andere da zu sein, um geliebt und anerkennt zu werden – und wirst oft enttäuscht. Selbstliebe ist die…
26.02.2021 - 28.02.2021 - Asana Intensiv für Ausgeglichenheit, innere Stabilität und Vertrauen
Durch intensives Arbeiten an Gleichgewicht und Koordination kannst du Ausgeglichenheit und Ruhe finden. Durch das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften können sich innere Blockaden lösen. Du ni…