Ribhus

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ribhus: Die drei Söhne von Sudhanvan, ein Nachkomme von Angiras. Sie heißen Ribhu, Vibhu und Vaja. Durch ihre gewissenhafte Pflichterfüllung erreichten sie die Göttlichkeit. Sie übten übermenschliche Kräfte. Ihnen wurde Lob und Verehrung zuteil. Vermutlich bewohnen sie die Sonnensphäre. Es ist rätselhaft, ob sie die Sonnenstrahlen verkörpern; aber, egal ob es stimmt oder nicht, so wurden sie schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt in die Sphäre der Sonne aufgenommen. Die Kernaussage dieser Sage ist, dass auch Menschen göttliche Wesen werden können. Die Söhne werden in dem Rigveda als sehr geschickte Arbeiter gefeiert. Sie gestalteten Indras Triumphwagen und seine Pferde, und sie machten ihre Eltern wieder jung. Auf Befehl der Götter schufen sie aus einem einzigen, vier Opferkelche. Sie werden auch als die Unterstützer des Himmels bezeichnet.

Literatur

  • Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion – Geography, History and Religion; D.K.Printworld Ltd., New Delhi, India, 2005