Kriya shakti

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kriya Shakti (Sanskrit: क्रियाशक्ति kriyāśakti f.) "Aktivität": eine der drei Hauptenergien Shivas im philosophischen System des Trika.

Kriya Shakti ist eine der Grundkräfte der göttlichen Mutter, Devi. Kriya heißt Handlung. Kriya Shakti ist also Tatkraft, Aktivität. Die göttliche Mutter, die Göttin, manifestiert sich als Jnana Shakti, Iccha Shakti und Kriya Shakti in jedem Menschen: Jnana Shakti ist die Kraft der Erkenntnis. Iccha Shakti ist die Kraft des Wollens. Kriya Shakti ist die Kraft des Tuns.

Sukadev über Kriya Shakti

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Kriya Shakti

Kriya Shakti ist die Energie hinter der Handlung. Kriya heißt Handlung. Kriya kennst du vielleicht mehr als Name für Reinigungsübung, aber Kriya heißt wörtlich Handlung. Die Kriyas im Hatha Yoga sind Handlungen zur Reinigung. Das hängt auch ein bisschen zusammen mit dem Ausdruck "Karma", Karma heißt ja auch Handlung, Karma heißt aber auch Ritual. Und im Hatha Yoga macht man auch Rituale und das sind dann Karmas, es gibt die Shatkarmas oder auch die Shatkriyas.

Aber hier heißt Kriya etwas anderes, hier steht Kriya allgemein für Handlungen. Und Kriya Shakti ist auch die Tatkraft, die Kraft, etwas zu tun. Kriya Shakti ist also die Energie hinter jeder Tat und auch die Energie hinter dem Karma. Also, wenn du etwas erfährst und irgendwie etwas auf dich zukommt und du kannst es nicht verhindern, da ist dort auch eine Kriya Shakti, eine Karma Shakti dahinter. Du kannst deine eigene Kriya Shakti dem entgegensetzen und selbst etwas tun. So gibt es die Kriya Shakti des Karmas und es gibt die Kriya Shakti von dir selbst. Kriya Shakti gilt als eine der Kräfte von Shiva, von Durga und von Shakti. Es gibt auch schöne Lieder, zum Beispiel: „Brahma Shakti, Vishnu Shakti, Shiva Shakti Om, Om Shakti, Om Shakti, Om Shakti Om.“ Dann gibt es: „Iccha Shakti, Kriya Shakti, Jnana Shakti Om, Om Shakti, Om Shakti, Om Shakti Om.“

Iccha Shakti, Kriya Shakti, Jnana Shakti. Iccha Shakti ist Kraft des Wollens, Kriya Shakti – die Kraft des Handelns, und Jnana Shakti – die Kraft der Erkenntnis. Und diese drei sind letztlich göttliche Kräfte und dem Menschen gegeben. Der Mensch hat zum einen die Fähigkeit, zu wollen. Iccha heißt ja Wille. Iccha im engeren Sinne ist die Willenskraft, die Kraft, mit der man das umsetzt, was man für richtig erkannt hat. Im weiteren Sinne ist Iccha jede Kraft des Wollens und des Wünschens. Und wenn es als Teil von den drei Kräften des Menschen ist, dann ist es, was der Mensch wünscht, mit welcher Energie er das umsetzt, ist Iccha Shakti.

Jnana Shakti ist die Kraft der Erkenntnis, Dinge zu verstehen, zu erkennen und letztlich auch die höhere Wahrheit dahinter zu erkennen. Und Kriya Shakti ist die Energie, mit der er etwas tut. Alle drei sind wichtig. Man braucht Tatkraft, man braucht auch Willenskraft, aber man muss das auch mit Weisheit tun. Und so ist auch Yoga ein Weg, um seine Kriya Shakti zu entwickelt, Tatkraft zu entwickeln, Stärke zu haben, Prana zu haben, Shakti zu haben. Und letztlich ist es nicht deine eigene Shakti, sondern es ist die Shakti der göttlichen Mutter und die Shakti Gottes, die du durch dich hindurch wirken lassen willst.

Und du willst auch nicht, dass es dein egoistisches Wünschen ist, was durch dich wirkt, sondern es ist die Shakti, die göttliche Kraft, die durch dich wirkt. Und du bittest darum: „Oh göttliche Mutter, Oh göttliche Kraft, lasse mein Wünschen und Wollen in Übereinstimmung sein mit dir.“ So wie es Jesus gesagt hat: „Nicht mein Wille, dein Wille geschehe.“ Und noch besser würde man sagen: „Möge mein Wille in Harmonie sein mit deinem Willen.“ Und Jnana Shakti: „Möge ich die Kraft der Erkenntnis haben. Und möge die Kraft der Erkenntnis mich zum Höchsten führen.“

Also, Kriya Shakti, nochmal zusammengefasst, Kriya Shakti ist Tatkraft, Kriya Shakti ist die Kraft hinter allem Handeln, Kriya Shakti, auch die Kraft hinter dem Karma, Kriya Shakti, eine der drei Grundkräfte von Shiva, eine der drei Grundkräfte von Shakti und von Durga.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

05.07.2019 - 07.07.2019 - Lichtpunktarbeit
Die befreiende Kraft der Emotionen. Lichtpunktarbeit, entwickelt von der Holländerin riet Okken, verbindet Elemente aus der Gestalttherapie, Familienaufstellung, Meditation, Kinesiologie, Atemarbe…
Eric Vis Dieperink,
12.07.2019 - 14.07.2019 - Detox Yoga - entgiften, loslassen, entspannen
In der heutigen Zeit hat die Aufnahme von Schadstoffen in unseren Organismus viele Ursachen. Jedoch haben wir kaum Möglichkeiten, uns gänzlich vor schädigenden Einflüssen zu schützen. Schon vo…
Amyana Finkel,

Bhakti Yoga

07.07.2019 - 12.07.2019 - Mantra Sommer Festival
Verschiedene Mantramusiker, Klangarbeiter und Bhaktiyogis aus dem Umfeld von Yoga Vidya werden vor Ort sein und ein buntes Programm entstehen lassen: Lagerfeuersingen, Outdoor-Konzerte, Mantra-Yoga…
Sundaram,Devadas Mark Janku,Marco Büscher,Gaiatrees,Frauke Richter,Tobias Weber,Kirtaniyas,Prema Hara,Mantra-Tribe,Vaiyasaki Das,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Themenwoche: Die zwei Wege des Bhakti Yogas und der Bhakti Yogi Jesus
War Jesus ein Bhakti Yogi? Welche zwei Bhakti Yoga Wege gibt es? Hinterfrage, diskutiere und profitiere von dem gedanklichen Austausch mit Ram Baba, einem Kenner der vedischen Literatur. Mantras un…
Ram Baba das Riccardo Monti,