Konsterniertheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Konsterniertheit - Umgang mit einer der Schattenseiten der menschlichen Existenz. Konsterniertheit ist das Substantiv zum Adjektiv konsterniert. Konsterniertheit bedeutet Bestürztheit, Betroffenheit, Fassungslosigkeit. Konsterniertheit ist das Substantiv zum heute nur noch selten gebrauchten Wort konsternieren, verblüffen, bestürzen, verwirren. Konsternieren bzw. Konsterniertheit kommt vom französischen consterner, das wiederum vom lateinischen consternare kommt und verwirren, verblüffen bedeutet. Konsterniertheit ist die Bezeichnung eines momentanen Gemütszustand. Wer gerade etwas Unglaubliches erfahren hat, ist konsterniert. Der Geisteszustand eine Konsternierten ist die Konsterniertheit.

Entspannung ist wichtig bei Konsterniertheit

Umgang mit Konsterniertheit anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Konsterniert heiß bestürzt und betroffen, fassungslos. Man spricht heute nicht so häufig mehr von Konsterniertheit oder von konsternieren aber man sagt schon: "Er ist ja total konsterniert." Also wenn jemand etwas erlebt, das er überhaupt nicht erwartet hat, dann ist er konsterniert. Wie gehst du damit um wenn plötzlich jemand dermaßen konsterniert ist, das er nicht reagieren kann?

Am besten du gibst ihm etwas Zeit. Wenn plötzlich etwas kommt, was den anderen total überrascht, braucht er vermutlich etwas Zeit, das zu verdauen.

Die menschliche Psyche wird fertig mit sehr vielem, nicht mit allem aber mit sehr vielem. Manches verstehen Menschen einfach, wenn man ihnen Zeit gibt. Manchmal hilft es, ihnen einen Kräutertee einzuschenken, manchmal hilft es, danach mit jemandem spazieren zu gehen. Manchmal hilft es, dem anderen zu zeigen, ich bin einfach da für dich. Manche Menschen brauchen das Gespräch mit einem anderen. Manche brauchen ihre Ruhe. Manchen hilft es wenn sie wissen, ja in diesem Unfassbaren gibt es jemanden, auf den ich zählen kann. Es gibt jemanden, der mit mir fühlt. So ist Mitgefühl und auch das Anbieten von Hilfe oder einfach da zu sein hilfreich, um einen Menschen, der gerade konsterniert ist wieder zu seiner Fassung und Contenance zu verhelfen.

Konsterniertheit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Konsterniertheit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Konsterniertheit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Konsterniertheit sind zum Beispiel Entsetzen, Bestürzung, Betroffenheit, Verunsicherung, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Konsterniertheit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Konsterniertheit sind zum Beispiel Gelassenheit, Geduld, Ausgeglichenheit, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Konsterniertheit, die eine positive Konnotation haben:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Konsterniertheit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Konsterniertheit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Ärger

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Konsterniertheit sind zum Beispiel das Adjektiv konsterniert, das Verb konsternieren, sowie das Substantiv Konsternierter.

Wer Konsterniertheit hat, der ist konsterniert beziehungsweise ein Konsternierter.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation