Hartköpfig

Aus Yogawiki

Hartköpfig - was ist das? Hartköpfig bedeutet die Fähigkeit seinen Kopf durchzusetzen, d.h. das was man für richtig hält, auch umzusetzen. Hartköpfig zu sein ist manchmal von Vorteil. Manchmal muss man gegen viele Widerstände und Schwierigkeiten um seine Ideale kämpfen. Nicht immer aber kommt man mit dem Kopf durch die Wand. Manchmal muss man schauen, wo die Tür ist, und ob man um eine Wand herum gehen kann. Manchmal muss man auf die Anliegen anderer eingehen, manchmal muss man Kompromisse suchen. Manchmal ist aber hartköpfig, stur oder verbissen zu sein auch wichtig. Viele große Erfindungen wurden gemacht, weil die Erfinder hartköpfig waren.

Freundschaft kann verlorengehen, wenn jemand zu hartköpfig ist oder so erscheint.

Hartköpfig ist ein Adjektiv zu Hartköpfigkeit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Hartköpfigkeit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Hartköpfigkeit.

Hartköpfig in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Hartköpfig ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme hartköpfig - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv hartköpfig sind zum Beispiel starrköpfig, widerborstig, trotzig, charakterstark, beharrlich, willensstark. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. charakterstark, beharrlich, willensstark.

Gegenteile von hartköpfig - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von hartköpfig sind zum Beispiel aufgeschlossen, zugänglich, sanftmütig, zugeknöpft, stur, verbohrt.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu hartköpfig mit positiver Bedeutung sind z.B. aufgeschlossen, zugänglich, sanftmütig. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Hartköpfigkeit sind Aufgeschlossenheit, Zugänglichkeit, Sanftmut.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem zugeknöpft, stur, verbohrt.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach hartköpfig kommen:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Hartköpfigkeit und hartköpfig

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu hartköpfig und Hartköpfigkeit.

  • Positive Synonyme zu Hartköpfigkeit sind zum Beispiel Charakterstark, Beharrlichkeit, Beständigkeit.
  • Positive Antonyme sind Aufgeschlossenheit, Zugänglichkeit, Sanftmut.
  • * Ein verwandtes Verb ist köpfen, ein Substantivus Agens ist Hartköpfiger

Angst umwandeln in Mut und Vertrauen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Angst überwinden:

04.11.2022 - 06.11.2022 Gelassenheit entwickeln
Möchtest du mit mehr Gelassenheit durchs Leben gehen? Machtvolle Techniken aus dem Yoga, um im Alltag inmitten einer Welt voller Veränderungen und inmitten der Höhen und Tiefen, die das Leben mit sic…
Sukadev Bretz
04.11.2022 - 06.11.2022 Mein Dharma - meine Lebensaufgabe
Im Dharma zu sein bedeutet, auf dem Weg der eigenen persönlichen Lebensaufgabe zu gehen. Du wirst die tiefere Bedeutung des Dharma-Konzeptes kennen lernen und auf dein Leben anwenden. Durch praktisch…
Dirk Gießelmann
04.11.2022 - 06.11.2022 Gelassenheit entwickeln - Online Live mit Sukadev
Möchtest du mit mehr Gelassenheit durchs Leben gehen? Machtvolle Techniken aus dem Yoga, um im Alltag inmitten einer Welt voller Veränderungen und inmitten der Höhen und Tiefen, die das Leben mit sic…
Sukadev Bretz