Guru Har Kishan

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guru Har Kishan wurde im Jahre 1656 n. Chr. geboren. Der kleine Junge war bei seiner Amtseinführung erst fünf Jahre alt. Er war der zweite Sohn von Guru Har Rai und seiner Frau Kishan Kaur und wurde 1661 in sein Amt eingeführt. Er wurde von seinem Vater wegen Verfehlungen und Vergehen von Ram Rai zum Guru ernannt. Dieser hatte sich selbst zum Guru ausgerufen. Seine Schüler waren durchs Land gezogen und hatten versucht, große Geldsummen einzuziehen. Sie hatten nur einen kleinen Teil des Geldes an Ram Rai weitergegeben. Den großen Rest behielten sie für sich selbst.

Guru Har Kishan, Fresko, ca. 1745

Guru Har Kishan hatte einen scharfsinnigen Intellekt. Er besaß hohe Kenntnisse und vollbrachte großartige Leistungen. Er gab den Sikhs Einweisungen und Anleitungen und befreite sie von allen Zweifeln.

Ram Rai erschien vor Aurangazeb und trug ihm seinen Fall vor. Dieser wiederum sah in dem Streit der Brüder, wenn kunstgerecht angefacht, eine Möglichkeit, die Macht der Sikhs zu zerstören. Aurangazeb ließ also die Order an den jungen Guru ergehen, sich zur Wiedergutmachung nach Delhi zu begeben. Har Kishan ging nach Delhi und rief mit seiner Intelligenz und Weisheit bei dem weltlichen Führer und seinem Ratgeber Raja Ram Singh von Amber großes Gefallen hervor. Aurangazeb empfing den Guru mit großem Respekt und sandte Prinz Mua, um ihm als Zeichen der Ehre einen Besuch abzustatten.

Aurangazeb wünschte, die spirituellen Kräfte des kleinen Guru zu testen. Der Knabe wurde in die Privatgemächer der Ranis gebracht. Die oberste Königin hatte die Kleider einer Bediensteten angezogen und saß im Hintergrund. Die anderen Ranis und weiblichen Mitglieder der königlichen Familie waren in reicher, schmuckvoller Garderobe gekleidet. Der kleine Guru entdeckte sofort die Königin, obwohl sie wie eine Dienstbotin geleidet war.

Guru Har Kishan erkrankte an Fieber und an den Pocken. Er wusste, dass sein Ende nah war und nominierte Teg Bahadur (Baba Bakala) für seine Nachfolge. Er war sein Großonkel und der Sohn von Hargobind, welcher im Ruhestand im Dorf Bakala an den Ufern des Flusses Beas lebte.

Guru Har Kishan verstarb im Jahre 1664 n. Chr.. Seine Amtszeit als Guru währte nur drei Jahre.

Artikel aus dem Buch "Lives of Saints" von Swami Sivananda, Divine Life Society, 2009.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

30.06.2019 - 05.07.2019 - Ferienwoche mit Swami Yatidharmananda
Eine Yoga Ferienwoche zum Aufladen, Regenerieren und Verwöhnen – mit Swami Yatidharmananda. Mit Yoga, Meditation, Spaziergängen, Ausflügen/Wanderungen, Vorträgen etc. Keine Vorkenntnisse nöt…
Swami Yatidharmananda,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Nordsee Special: Swami Yatidharmananda - direkter Schüler von Swami Chidananda
Swami Yatidharmananda ist direkter Schüler von Swami Chidananda. Er spricht über das Leben seines Meisters Swami Chidananda. Als Mönch reist er durch die Welt und bringt so das Wissen und die We…
Swami Yatidharmananda,