Giftigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giftigkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Giftigkeit bezeichnet die Tatsache, dass etwas giftig ist. Giftigkeit ist auch die Bezeichnung für eine Charaktereigenschaft. Gift ist das, was ungesund für den Menschen ist. Gift ist insbesondere ein Stoff, der eine zerstörende oder gar tödliche Wirkung in einem Organismus hervorruft, wenn er in bestimmter Menge auf diesen einwirkt.

Man spricht von unterschiedlicher Giftigkeit bei Pflanzen und bei Stoffen. So gibt es hochgiftige Pflanzen und solche, die nur geringe Giftigkeit besitzen. Man spricht aber auch von Giftigkeit eines Menschen oder von Giftigkeit einer Wortäußerung. Jemand giftet einen anderen an, wenn er ihn beschimpft und böse Sachen vorwirft. Ein Klima kann vergiftet sein, wenn zwei oder mehrere Menschen nicht mehr miteinander sprechen.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Giftigkeit

Umgang mit Giftigkeit anderer

Giftigkeit ist ein Wort mit vielfältiger Bedeutung, natürlich kann eine Pflanze giftig sein, ein Mineral kann giftig sein, aber auch Menschen können giftig sein. Man spricht von der Giftigkeit eines Menschen, wenn er schimpft, auch wenn er hinterrücks schimpft oder wenn er schlechter Laune ist. Im Unterschied zu einem Zornausbruch muss die Giftigkeit nicht laut sein. Giftigkeit ist typischerweise in kleinen Dosen, kann aber tief treffen.

So ähnlich wie ein paar Milliliter eines sehr wirksamen Giftes. Und man kann Menschen sehr stark in ihrem Handeln beeinflussen. Ein Skorpion kann einen Menschen stechen und dies kann dem Menschen schwere Probleme bereiten. Je kleiner die Skorpione sind, umso schlimmer kann die Wirkung sein. In diesem Sinne gibt es diese Giftigkeit von Menschen. Es gibt dann auch noch die offensichtliche Giftigkeit und es gibt die hintenherum Giftigkeit.

Wenn ein Mensch dir gegenüber giftig ist, dann gibt es verschiedene Weisen wie du damit umgehen kannst. Die eine Weise wäre, nicht weiter darauf zu reagieren, die Giftigkeit zu übersehen und rational vernünftig mit dem Menschen zu kommunizieren. Und ihm Anerkennung und Liebe zu zeigen, vom Herzen her mit Gefühl. Ein Mensch ist nie giftig, weil er das so wirklich will und weil er damit glücklich ist. Menschen die giftig sind, sind solche die verletzt sind und die irgendwo gelitten haben. Sie müssen nicht von dir verletzt sein, sie müssen nicht wegen dir gelitten haben, sie haben vielleicht andere Gründe für Giftigkeit.

Eventuell kannst du auch versuchen herauszufinden warum der Mensch giftig ist. Vielleicht hast du ja einen Fehler gemacht. Dann könntest du um Entschuldigung bitten. Vielleicht kannst du dein Fehlverhalten eingestehen und kannst sagen. "Da habe ich tatsächlich einen Fehler gemacht und es tut mir leid. Ich bitte dich um Entschuldigung und vielleicht kannst du mir vergeben. Gibt es eine Möglichkeit es gut zu machen?"

Manchmal kannst du auch einem Menschen in einem vier Augen Gespräch sagen: "Ich habe irgendwo das Gefühl, dass du mit dem Projekt, an dem wir arbeiten, nicht so ganz einverstanden bist. Kannst du mich an deinen Gedanken teilhaben lassen?" Vielleicht will der Mensch einfach nur sprechen. Manchmal ist die Giftigkeit einfach nur der Wunsch gehört zu werden.

Manchmal musst du dich auch gegen Giftigkeit zur Wehr setzen, dann musst du öffentlich sagen, dass du diese Art von Kommunikation nicht tolerierst. Oder: "Wir haben uns darauf geeinigt, dass es jetzt nicht hilfreich ist, dass du dagegen sprichst."

Schwieriger noch als wenn die Giftigkeit gegen dich ist, ist es wenn jemand giftig gegenüber einem anderen ist. Vielleicht sogar gegen jemanden, der sich nicht dagegen wehren kann. Dann musst du eventuell eingreifen, eventuell musst du sagen: "Ich möchte darum bitten, dass du sachlich bleibst." oder: "Wir haben doch Kommunikationsregeln..." oder: "Können wir wieder zu Sache kommen?". Eventuell musst du dem Menschen der so giftig war in einem Vieraugengespräch sagen dass diese Art der Kommunikation nicht angemessen ist.

Vielleicht musst du mit dem Menschen der unter der Giftigkeit des anderen leidet, nachher sprechen und ihm dein Mitgefühl zeigen und deine Unterstützung zusichern und ihm auch sagen, dass auch andere diese Giftigkeit bemerkt haben. Und dass der, der so giftig war, mehr unter dem schlechten Ruf der anderen zu leiden haben wird, als der andere.

Manchmal musst du dem Menschen helfen der der Giftigkeit ausgesetzt ist und manchmal musst du mit dem sprechen, der diese giftigen Bemerkungen gemacht hat und manchmal musst du es einfach ignorieren. Du kannst nicht alle Menschen dazu bringen mitfühlend und freundlich zu kommunizieren.

Giftigkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Giftigkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Giftigkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Giftigkeit sind zum Beispiel Gehässigkeit, Boshaftigkeit, Schädlichkeit, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Giftigkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Giftigkeit sind zum Beispiel Genießbarkeit, Bekömmlichkeit, Zuträglichkeit,, Ungenießbarkeit, Scheinheiligkeit, Zwanghaftigkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Giftigkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Giftigkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Giftigkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Giftigkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Giftigkeit sind zum Beispiel das Adjektiv giftig, das Verb giften, sowie das Substantiv Giftiger.

Wer Giftigkeit hat, der ist giftig beziehungsweise ein Giftiger.

Siehe auch

Achtsamkeit kultivieren Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

18. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ho'oponopono Ausbildung
Das Ho’oponopono kommt aus Hawaii und ist eine Familienkonferenz. In dieser Ho’oponopono Ausbildung lernst du ein klar strukturiertes System, um die Harmonie innerhalb der Familie wiederherzust…
Radharani Priya Wloka,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens,…
Jochen Kowalski,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation