Bekömmlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bekömmlichkeit‏‎ ist ein Substantiv und bedeutet: Verträglichkeit bzw. etwas leicht Bekömmliches

Bekömmlichkeit‏‎ - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Die gesündeste Turnübung ist das rechtzeitige Aufstehen vom Esstisch!

Bekömmlichkeit von Speisen und Bekömmlichkeit von spirituellen Lehren. Im Yoga] gibt es bezüglich der gesunden Ernährung mehrere Ratschläge, zunächst einmal gibt es die Lehre von den drei Gunas, Sattwa, Raja und Tamas. Und dort heißt es tamassige Speisen sollte man nicht zu sich nehmen. Tamassig wäre Fleisch, Fisch, Alkohol, Zigaretten usw. das ist einmal tamassige Nahrung und tamassige Nahrung ist grundsätzlich nicht bekömmlich und sollte man nicht essen.

Es gibt rajassige Speisen die im Übermaß genossen nicht gut sind, dazu gehört weißer Zucker, dazu gehören Auszugsmehle, scharfe Gewürze und Getränke die Koffein enthalten. Dort sollte man diese entweder ganz weg lassen oder in dem Maße zu sich nehmen wie sie bekömmlich sind. Und dann gibt es sattwige Nahrungsmittel und diese sind Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Gemüse, Salate und Obst. Und dann kann man schauen was von dem subjektiv bekömmlich ist. Man muss die Bekömmlichkeit der Speisen bei sich selbst überprüfen.

Manche Menschen haben eine Gluten Allergie oder andere bestimmte Dinge, die man nicht zu sich nehmen kann. Manche Menschen können gekochte Speisen gut vertrauen und manche nicht so gut. Manche Menschen dürfen nicht zu viele rohe Nahrung essen ,da es für sie nicht so bekömmlich ist. Und so spielt bei der Yogaernährung auch immer die Bekömmlichkeit eine gewisse Rolle. Gerade wenn es ins Ayurveda geht wird es noch wichtiger. Um herauszufinden was einem bekommt ist erst einmal wichtig alles weg zu lassen, was einem nicht bekommt. Und wenn man erst einmal die Unbekömmlichen Dinge weglässt, dann wird die innere gesunde Intuition kommen und einem sagen was wirklich gut ist und was nicht gut ist.

Ähnlich auch ist es auch bei der Bekömmlichkeit von spirituellen Lehren. Wenn man Vorträge gibt über Yoga und Spiritualität muss man immer schauen mit was die Menschen etwas anfangen können. Zu unterschiedlichen Menschen muss man unterschiedliches sagen. Es kommt nicht nur bei dem was man sagt, es kommt darauf an zu wem man spricht. Und dann kann man überlegen wie man das was man sagen will so sagen das der andere etwas damit anfangen kann. Man sagt so schön das Kommunikation das ist, was bei dem Gegenüber ankommt. Es ist nicht so wichtig was du sagen willst, sondern was beim anderen ankommt. Und so musst du immer überlegen wie das was du sagen willst bekömmlich herüber kommen kann, so das der andere etwas damit anfangen kann.

Einige Infos zum Thema Bekömmlichkeit‏‎ in diesem Kurzvideo. Sukadev, Leiter vom Yoga Vidya e.V., spricht hier über Bekömmlichkeit‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Bekömmlichkeit‏‎

Einige Begriffe, die indirekt zu tun haben mit Bekömmlichkeit‏‎, aber vielleicht doch von Relevanz sein können, sind unter anderem Beklagenswert‏‎, Beiname‏‎, Beifall‏‎, Belesenheit‏‎, Bemerken‏‎, Berechnen‏‎.

Selbsterfahrung, Psychotherapie, Psychologie Seminare

03.07.2020 - 03.07.2020 - Yoga und die inneren Antreiber - Online Workshop am 3.7. von 18-21.00 Uhr
Das Konzept der Inneren Antreiber kommt aus der Transaktionsanalyse und zeigt die Psychodynamik des Selbstwertgefühls und dem damit verbundenen Verhalten. Es basiert auf typischen Wahrnehmungs- un…
Charry Devi Ruiz,
03.07.2020 - 05.07.2020 - Die Kunst Entscheidungen zu treffen und die "Psychologie der Wahl"
Wie treffe ich (richtige) Entscheidungen inmitten einer sich ständig verändernden Welt, mit ihrer Vielzahl von Wahlmöglichkeiten? Normalerweise schwankt unser Geist – in einem Zustand der Verw…
Damodari Dasi Wloka,
03.07.2020 - 05.07.2020 - Transformation und Heilung negativer Gedanken
Unser Gehirn kann nicht zwischen Gedanken, inneren Bildern und der „realen“ Situation unterscheiden. Dies hat zur Folge, dass negative Gedanken und negative innere Bilder, die ihren Ursprung in…
Mangala Narayani,
05.07.2020 - 10.07.2020 - Waldbaden - Shinrin Yoku Achtsamkeitswoche
Eine Achtsamkeitswoche zum Entschleunigen, zur Rückverbindung, Klarheit und Selbstreflektion. Shinrin Yoku: Waldbaden bedeutet „die Waldatmosphäre einatmen“. Lass uns schlendern und achtsam d…
Narayani Kreuch,

Bekömmlichkeit‏‎ Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen

Kennst du mehr zum Thema Bekömmlichkeit‏‎ ? Wir sind dankbar für jede Ergänzung, Verbesserung, Erweiterung, Foto, Video etc. Schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de

Zusammenfassung

Das Substantiv Bekömmlichkeit‏‎ kann gesehen werden im Kontext von Landwirtschaft, Küche, Essen, Nahrung, Trinken und kann interpretiert werden vom Standpunkt von Yoga, Meditation, Ayurveda, Spiritualität, humanistische Psychologie.