Gagana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dämmerung - Himmel

Gagana (Sanskrit: गगन gagana n.) der Luftraum (Antariksha), das Himmelszelt, Himmel, Firmament; Talk (das Mineral Steatit, Speckstein) .

Gagana steht auch für die Weite des Raumes, für die Atmosphäre. Gaganachara bedeutet "sich bewegend in der Luft" und ist eine Bezeichnung für Vögel. Gaganavadhvaga bedeutet im Himmel wandernd und bezieht sich auf Surya, die Sonne, sowie auf die Planeten, Graha. Vishnu ist Gaganasadresham - der Herr über alle Himmelswesen.


Sukadev über Gagana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Gagana

Gagana ist ein Sanskrit-Wort, Gagana heißt Himmel und Firmament. Gagana ist zum Beispiel auch ein Wort, das du findest in der Guru Stotra, da gibt es eine Shloka, einen Vers, und dort wird gesagt, "der Guru ist Gagana Sadrisham". Übersetzt heißt das, allumfassend wie Gagana, der Himmel. Der Guru hat erkannt, das Bewusstsein ist überall, ewig und unendlich. Und genauso auch, du kannst auch in der Meditation dein Bewusstsein weit machen wie den Himmel, wie das Firmament, Gagana. Das ist auch eine Meditationstechnik, du kannst dich hinsetzen, die Augen schließen und dir bewusst machen, überall ist Gagana, der Himmel, und du willst dein Bewusstsein ausdehnen, in Gagana, in die Unendlichkeit und in die Ewigkeit. Und du kannst dir bewusst sein, dieser Gagana, dieses Allumfassende, dieser Himmel, der ist das, was hinter allem steckt. Du kannst auch sagen, die Sonne scheint für alle und alle sind unter dem gleichen Himmel, mindestens hier auf der Erde. Und so kannst du auch sagen, Vater Himmel, Mutter Erde, oder Bruder Sonne und Schwester Mond, so wie es der heilige Franziskus gesagt hat in seinem Sonnengesang.

Atemberaubend

So können wir uns als Geschwister fühlen, wir sind alle unter dem gleichen Himmel, dem gleichen Gagana. Und wir können uns auch bewusst machen, unser Bewusstsein ist weit wie der Himmel, Gagana. Öffne dich, werde weit wie der Himmel und identifiziere dich nicht mit den vorübergehenden Dingen, sondern sei dir bewusst, du bist im Ewigen verankert. Auf einer relativen Ebene musst du deine Aufgabe tun, musst dein Dharma erledigen, deinen Pflichten gerecht sein. Auf einer relativen Ebene wird dein Geist und deine Emotionen auf karmische Situationen reagieren. Aber dein Bewusstsein selbst ist weit wie Gagana, weit wie der Himmel, dein Bewusstsein ist von nichts berührt. So ähnlich wie der Himmel nicht berührt ist, ob jetzt Wolken kommen oder gehen, ob Blitze kommen oder nicht, ob Sonne strahlt oder nicht, Himmel bleibt immer gleich. Zwar, die Wolken verändern sich, aber der Himmel an sich bleibt gleich. In diesem Sinne kannst du dir bewusst machen, Bewusstsein ist wie Gagana, bleibt immer gleich. Die Inhalte mögen sich ändern, aber Gagana bleibt gleich, Atman, das Selbst, bleibt gleich.

Siehe auch

Das Sternenzelt

Literatur

Weblink

Seminare

Atem-Praxis

10.03.2019 - 15.03.2019 - Slow Down Yoga
Mit Slow Down Yoga gehst du einen Weg der bewussten Entschleunigung und Entspannung. Mit Hilfe von ausgesuchten Atem- und Körperübungen sowie Meditationen beruhigst du deinen Körper, deinen Geis…
Ranjana Mund,
31.03.2019 - 05.04.2019 - Trance Atem Kriyas
Das Seminar ist in russisch mit deutscher Übersetzung. Das Seminar umfasst folgende Bereiche:Trance Atem Kriyas mit integrierter Yogatherapie für die Wirbelsäule sowie Klangschalen-Therapie mit…
Andrei Lobanov,

Mantras und Musik

10.03.2019 - 15.03.2019 - Meditation und Mantra
Lass dich tragen durch gemeinsame Tage voller Meditation und Mantra Praxis. Meditation verhilft dir zu innerem Frieden und Gelassenheit, schafft geistige Klarheit und eröffnet dir neue Horizonte.…
Ramashakti Sikora,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Mantra-Singen mit Herz
Mantra-Singen ist Bhakti Yoga. Swami Sivananda sagt: „Bhakti ist die angenehme, ebene, direkte Straße zu Gott.“ Und: "Wer Mantras singt, vergisst Körper und Geist." Lasse dich bezaubern, dein…
Devadas Mark Janku,

Multimedia

Sahasrara Chakra Erd-Himmels-Meditation - Sukadev im Podcast

Anahata Chakra Erd-Himmel-Meditation - Sukadev im Podcast

Intuitives Wahrnehmungsvermögen entwickelt sich, wenn du regelmäßig den Himmel anschaust - Sukadev im Podcast