Dharmasutra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dharmasutra (Sanskrit: धर्मसूत्र dharmasūtra n.) Leitfaden des Dharma; Name einer Gattung von Texten, in denen im Sutra-Stil Fragen des Rechts und der göttlichen Ordnung erörtert werden. Die Dharmasutras sind nach den vedischen Schulen benannt, zu denen sie gehören.

MP900177808.JPG

Das Dharmasutra ist ein von den Veden inspirierter Text, der von dem Weisen Baudhayana zusammengestellt wurde. Es ist eine Anleitung, die menschliches Verhalten erklärt und aus der Zeit zwischen dem siebten und zweiten Jahrhundert v. Chr. stammt. Die Dharmasutras waren eine der bemerkenswertesten Entwicklungen des frühen Hinduismus. Sie begründeten die sozialen und rituellen Normen und legten die Basis für das Zivilrecht.

Diese wurden von einem Weisen entworfen, der zu einer besonderen vedischen Schule gehörte. Diese Abhandlungen decken einen weiten Themenumfang ab, die Regeln für die Götterverehrung, für die Reinigung und Sühnerituale einschließen. Das Dharmasutra besaß Lektionen über Kosmologie und Eschatologie genauso wie Zivil-, Kriminal- und Familienrecht. Es schloss ebenso Diätvorschriften und Verpflichtungen der Könige ein. Diese begründeten die Regeln für richtiges Verhalten der arischen Gesellschaft.

Es hatte auch präzise Riten bezüglich vier Ashrams festgelegt. Diese sind in Prosa verfasst. Das älteste Dharmasutra scheint von Apastamba verfasst zu sein, gefolgt von den Dharmasutras von Gautama, Baudhayana und Vasishtha. Spätere Dharmasutras beinhalten auch solche, die von Kasyapa und Brihaspati geschrieben wurden. Diese sind Gesetze, die die zwischenmenschlichen Verhältnisse und das Verhältnis zwischen Volk und Staat betreffen. Die praktischen Regeln der Kasten und der Menschen in ihren sozialen, ökonomischen und religiösen Verhältnissen wurden ebenfalls erwähnt.

Dharma Sutra धर्मसूत्र dharmasūtra Aussprache

Hier kannst du hören, wie das Sanskritwort Dharma Sutra, धर्मसूत्र, dharmasūtra ausgesprochen wird:

Sukadev über Dharmasutra

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Dharmasutra

Dharmasutra heißt wörtlich "Leitfaden des Dharma". Dharmasutra ist der Name für einen Text, ist auch der Name für eine ganze Gattung von Texten, Sammlung von Texten. Dharma heißt Rechtschaffenheit, Pflicht, Verantwortung, Aufgabe. Und es ist immer wieder die Frage: "Was ist meine Aufgabe? Was ist meine Pflicht? Was soll ich tun? Wie soll ich es tun? Wie soll ich spirituelles Leben im Alltag leben?" Darum geht es in den Dharma Shastras, das sind die umfangreichen Schriften über Dharma. Und um sie verkürzt zu lesen, dafür gibt es dann Dharmasutra, also Leitfaden zum Dharma.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Indische Schriften

29.11.2019 - 01.12.2019 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…
Rama Haßmann,
13.12.2019 - 15.12.2019 - Vom Karma zum Dharma
Was bedeutet Karma und wie hängt es mit deiner Lebensaufgabe und deiner Bestimmung zusammen? Wir erarbeiten, was mdit dem Karma-Begriff und dem Karmayogaweg in Verbindung steht. Anschließend komm…
Nirmala Erös,

Indische Meister

22.11.2019 - 24.11.2019 - Entfalte deine innere Weisheit - Schritte zum Selbst
Durch die Arbeit mit den Yoga-Sutras des Patanjali lernst du die Essenz der Yoga-Philosophie kennen und findest wichtige Hinweise, wie du nach Anweisungen des Patanjali Yoga zur Selbsterkenntnis un…
Chandrashekara Schönwetter,
22.11.2019 - 24.11.2019 - Einführung ins Raja Yoga
Raja Yoga – der „königliche“ Yoga – ist der Yoga der Gedankenlenkung und –beherrschung. Raja Yoga gibt uns eine brillante Studie der menschlichen Psyche und des menschlichen Geistes und…
Mohini Christine Wiume,