Biodanza

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biodanza leitet sich aus dem griechischen Wort "bios“ für "Leben“ und "Danza“ (span.) für "Volks-Tanz“ ab. Zusammengesetzt steht Biodanza für "Tanz des Lebens“. Es handelt sich dabei um eine ganzheitliche Methode zur Entfaltung des menschlichen Potenzials durch den gezielten Einsatz von Musik, Tanz und Begegnungen in der Gruppe. Entwickelt wurde sie in über 40 Jahren von dem chilenischen Professor Rolanda Mario Toro Arenedo, kurz Rolando Toro.

Tanz- eine ganzheitliche Erfahrung

Entstehung

Rolando Toro organisierte von 1968 bis 1973 Tanzveranstaltungen für Patienten der psychiatrischen Klinik in Santiago de Chile, um die Psychiatrie menschlicher zu gestalten. Den Tanz nannte er Psychotanz. Dabei machte er erste Erfahrungen zur Wirkung unterschiedlicher Musik und Bewegungsübungen auf verschiedene Erkrankungen. Dies stellte die Basis für sein Modell der Wirkungsweise von Biodanza dar. Bald kamen Studenten und andere Personen dazu und er erkannte einen allgemeinen Nutzen. Es entstand das System Biodanza. 1979 ging Rolando Toro nach Brasilien und eröffnete dort seine erste Biodanza-Schule.

Biodanza in Deutschland

Eine seiner ersten Schülerinnen, die argentinische Diplompsychologin Cristina Arrieta, brachte 1984 die Methode nach Deutschland (Hamburg) und entwickelte und etablierte Biodanza hier in den vergangenen Jahren. Auf ihre Initiative hin wurde auch die "Deutsche Biodanza Gesellschaft“ gegründet. Mittlerweile gibt es auf dem Bundesgebiet Ausbildungsschulen in Berlin, Bremen, Freiburg, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Münster und Stuttgart. Das Markenzeichen "Biodanza" ist ein in Deutschland seit 1995 durch das Marken- und Patentamt geschützter Begriff.

Wirkung & Ziel

Biodanza dient der Gesundheitsprophylaxe. Biodanza hilft der Integration von Körper und Geist zu einem lebendigen Ganzen. Biodanza bewirkt positive physische, emotionale und kognitive Veränderungen und verbessert die Lebensqualität radikal durch die Entwicklung lebendiger, sensibler zwischenmenschlicher Beziehungs- und Kommunikationsformen. Ziel ist es, den Menschen den Zugang zu ihrer Kreativität, Lebensfreude und Liebesfähigkeit zu erleichtern. So besagt es die Präambel zur Satzung der Deutschen Biodanza Gesellschaft[1].

Verbreitung

Biodanza wird weltweit in Gruppen, Kursen und Workshops in unterschiedlichsten pädagogischen und therapeutischen Bereichen sowie im allgemeinen Selbsterfahrungsbereich angeboten und eingesetzt sowie in zahlreichen Biodanza-Schulen gelehrt. Internationale Kongresse in wechselnden Ländern sowie das jährlich stattfindende Biodanza-Festival in Deutschland geben Gelegenheit, Biodanza zu erleben und zu feiern.

Ablauf einer Biodanzastunde

In einer Biodanzaeinheit stellt der Leiter den einzelnen Tanz vor und motiviert die Teilnehmer dazu, einzeln oder gemeinsam ihre eigene individuelle Umsetzung des Tanzes zu finden. Je nach Thema tanzen die Teilnehmer in lockerer Abfolge einzeln, mit einem oder mehreren (auch wechselnden) Tanzpartnern oder gemeinsam in der ganzen Gruppe. Zu jedem Tanz spielt der Leiter speziell ausgesuchte Musik, die das Erleben unterstützen soll. Ziel ist es dabei, angenehme und intensive Tanz- und Begegnungserfahrungen zu erreichen. Eine gute Integration der Gefühle in die Gesamtidentität ist nach Biodanza eine grundlegende Voraussetzung für den eigenen Entwicklungsprozess. Damit die Tänzer in das Erfahren eintauchen, sollten sie während des Tanzes nicht sprechen.

Biodanza legt Wert auf die inneren, psychosomatischen Effekte der Tänze. Ästhetischer Wert, Sportlichkeit, spezielle Schritte oder Schrittfolgen usw. spielen keine Rolle. Die Tänze erweitern mit viel Spaß und Freude das Verhaltens- und Bewegungsrepertoire der Teilnehmer. Sie führen mittel- und langfristig dazu, alltägliches Verhalten und Empfinden zu verändern. Biodanza wird von Rolando Toro als eine Methode für jedermann verstanden[2].

Siehe auch

Literatur

Fußnoten

  1. Deutsche Biodanza- Gesellschaft
  2. Biodanza

Weblinks

Seminare

Tanz und Bewegung

05.07.2019 - 07.07.2019 - Selbsterfahrung mit Capoeira-Tanz und Yoga - für Anfänger und Geübte
In diesem Workshop verbinden wir die Kulturen von Capoeira und Yoga und entdecken ihre Gemeinsamkeiten! Capoeira ist ein afro-brasilianischer spiritueller Kampf-Tanz mit Musik. Du solltest Musik un…
Madlen Seidewitz,Jana Krützfeldt,
05.07.2019 - 07.07.2019 - Indischer Tanz und Yoga
Der klassische indische Tanz ist eine über dreitausend Jahre alte, bis ins Detail ausgereifte Tanz- und Schauspielkunst als Ausdruck der Liebe zum Göttlichen. Eine dynamische und sehr körperorie…
Anna Grover,

Andere Körperübungssysteme(Tai Chi, Shiatsu, Qi Gong, Reiki etc.)

05.07.2019 - 07.07.2019 - Ayurveda Handmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Ölmassage für die Hände zu geben. Hände spiegeln den gesamten Körper wider. Sie werden im Alltag stark beansprucht. Durch das Massieren wer…
Gundi Nowak,
07.07.2019 - 12.07.2019 - Ayurveda Yogapraxis
In diesen Tagen tauchst du tief ein in eine ganzheitliche Yogapraxis mit Berücksichtigung der gesundheitlichen und psychischen Aspekte des Ayurveda. Mittels Vorträgen werden die Grundlagen des ay…
Kuldeep Kaur Wulsch,