Shikhidwaja

Aus Yogawiki
Version vom 29. Juli 2023, 17:16 Uhr von Shankara (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „/?type=1655882548</rss>“ durch „/rssfeed.xml</rss>“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Shikhidhwaja und Shikhidhvaja (Sanskrit: शिखिध्वज śikhidhvaja m.) hat mehrere Bedeutungen. Shikhidvaja heißt ja Feuerfahne, Rauch. Shikhidwaja war auch ein wichtiger Verehrer von Subrahmanya, ein großer Meister und Heiliger.

Karttikeya

Shikhidwaja, auch geschrieben Shikhidvaja, ist der Name eines Königs in der "Yoga Vasishtha". Shikhidvaja war der Mann der Chudala. Shikhidvaja wurde der Schüler seiner Frau und erreichte so die Gottverwirklichung. Shikhidvaja heißt wörtlich die Feuerfahne, auch Rauch. Shikhidvaja ist auch ein Beiname von Karttikeya.

Sukadev über Shikhidwaja - Name eines Königs

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Shikhidwaja - Name eines Königs

Shikhidwaja ist der Name eines Königs, der ein guter Schüler war und der durch die Lehren seiner Frau zum Selbstverwirklichten wurde. Die Geschichte von Shikhidwaja und seiner Frau Chudala, auch Chudulai genannt, aber meistens sagt man Chudala. Die Geschichte von Shikhidwaja und Chudala findest du im Yoga Vasishtha beschrieben. Shikhidwaja war ein guter, ein tugendhafter König. Shikhidwaja dachte aber, er selbst war ein guter König, und war ein bisschen stolz auf sich. Shikhidwaja hatte eine Frau namens Chudala und diese sagte dem König: "Oh König, es reicht nicht aus, nur Gutes zu tun. Es geht darum, dass du die höchste Verwirklichung erreichst. Alles, was du hast, wird irgendwann mal zu Ende sein."

Der König sah das zunächst nicht ein, aber durch eine List seiner Frau erreichte er Vairagya, tiefe Verhaftungslosigkeit. So verließ er das Königreich, um einen Guru zu finden. Er fand aber keinen Guru, und so wandelte sich Chudala, die ja eine große Yogini war, um und nahm die Gestalt eines Swami Kumbas an. In der Gestalt als Swami Kumba lehrte sie Shikhidwaja die Grundprinzipien des spirituellen Lebens und führte so Shikhidwaja zur höchsten Gottverwirklichung, Selbstverwirklichung, Atman Jnana, Brahma Jnana. Und so kehre Shikhidwaja wieder zurück an den Hof, wurde wieder König und regierte mit Chudala das Königreich weiter.

Das war jetzt sehr verkürzt die Geschichte von Shikhidwaja und Chudala. Du kannst sie ausführlicher finden, wenn du auf die Internetseiten von Yoga Vidya, www.yoga-vidya.de, gehst. Und dort gib ein, "Shikhidwaja" oder "Chudala", und dort findest du mehrere Vorträge, Video-Vorträge zum Thema. Es gibt auch einen recht langen Vortrag, wo du die Geschichte reichlich ausgeschmückt hören kannst, eine große Inspiration für deine spirituelle Praxis.

Sukadev über Shikhidwaja - Verehrer von Subramanya

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Shikhidwaja - Verehrer von Subramanya

Dieses Mal will ich darüber sprechen, was der Name Shikhidwaja heißt, der Sanskrit-Ausdruck "Shikhidwaja". Shikhidwaja ist jemand, auf dessen Banner der Pfau ist. Shikhidwaja ist auch ein Beiname von Karttikeya und von Subrahmanya. Shikhidwaja ist auch der Name eines Königs im Yoga Vasishtha. Wer Shikhidwaja im Yoga Vasishtha war, darüber habe ich das letzte Mal gesprochenen. Hier, der, auf dessen Banner der Pfau ist, ist ein Hinweis eines Verehrers von Subrahmanya, Karttikeya. Subrahmanya, Karttikeya ist ein Sohn von Shiva. Und Subrahmanya hat als Reittier eben den Pfau, Subrahmanya reitet auf einem Pfau. Und manchmal wird auch Subrahmanya einfach dargestellt über einen Pfauenbanner. So ist Shikhidwaja jemand, dessen Banner einen Pfau hat und damit entweder Karttikeya selbst oder auch genannt Subramanya, Muruga oder Shanmukha. Er selbst wird als Shikhidwaja bezeichnet, oder auch als jemand, der ein Verehrer ist von Shanmukha bzw. Skanda.

Siehe auch

Literatur

Seminare

Indische Schriften

09.08.2024 - 11.08.2024 Yoga der Liebe - Naradas Bhakti Sutra aus der Perspektive des Jnana Yoga/Vedanta
Möchtest du wahre Liebe leben? Den Rest deines Lebens in Fülle und Freude verbringen und erkennen, dass es nie einen Mangel gab?
Die indischen Schriften offenbaren, dass jedes Wesen von Natur a…
Sita Devi Hindrichs
18.08.2024 - 27.08.2024 Yogalehrer Weiterbildung Intensiv I - Shiva Samhita
Die Shiva Samhita ist - neben der Hatha Yoga Pradipika und der Gheranda Samhita - eine der drei großen überlieferten klassischen Hatha Yoga Schriften. Mit ihrem großen Wissen und ihrer jahrzehntelang…
Swami Saradananda, Kay Cantu

Sanskrit und Devanagari

28.07.2024 - 02.08.2024 Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Harmonium und Kirtans mit heilenden indischen Ragas zu lernen.
Du lern…
Ram Vakkalanka
04.09.2024 - 25.09.2024 Durgā sūktam - eine Hymne zu Ehren der göttlichen Mutter - online
Datum: 04.09.; 11.09.; 18.09.; 25.09.2024
Uhrzeit: 19:30h – 20:30h

In dieser wundervollen Hymne aus der Mahanarayana Upanischad des Yajur Veda wenden wir unser Herz der göttlichen…
Sanja Wieland