Nichtwissen

Aus Yogawiki
Version vom 13. März 2016, 16:44 Uhr von Sanskrit (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „<rss max=3>“ durch „<rss max=2>“)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Nichtwissen - Ursprung und Umgang. Nichtwissen ist das Gegenteil von Wissen. Nichtwissen ist Ignoranz, also der Mangel an Wissen, insbesondere der unbewusste Mangel an Wissen. Nichtwissen kann aber auch eine Ungewissheit sein, auch eine schmerzliche Ungewissheit, also ein bewusst wahrgenommener Mangel an Wissen. Nichtwissen kann auch das bewusste Eingeständnis sein: Ich weiß, dass ich nichts weiß. Nichtwissen ist auch ein Begriff aus der Rechtswissenschaft: Im Zivilrecht kann Nichtwissen bestimmter Sachverhalte wichtige Konsequenzen für den Ausgang eines Prozesses haben. In anderen Kontexten, auch im Strafrecht und Steuerrecht, gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Im Yoga, insbesondere Jnana Yoga, gilt Nichtwissen, Ajnana bzw. Avidya, als die Hauptursache des Leidens. Avidya wird meist übersetzt als Unwissenheit. Avidya bzw. Ajnana kann aber auch als Nichtwissen übersetzt werden. Nichtwissen bezieht sich hier auf unsere wahre Natur, Atman, die Seele, die in Wahrheit eins mit der Weltenseele ist. Nicht umsonst stand schon im Alten Griechenland auf vielen Tempeln: Gnothi seauton - Erkenne dich selbst. Swami Sivananda sagte gerne: Frag: wer bin ich? Erkenn dein Selbst - und sei frei.

Weisheit - ein Gegenpol zu Nichtwissen

Nichtwissen in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Nichtwissen gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Nichtwissen - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Nichtwissen sind zum Beispiel Dummheit, Idiotie, Unkenntnis, Ahnungslosigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Nichtwissen - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Nichtwissen sind zum Beispiel Weisheit, Wissen, Dummheit, Blödheit, Idiotie . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Nichtwissen, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Nichtwissen, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Nichtwissen stehen:

Eigenschaftsgruppe

Nichtwissen kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Nichtwissen sind zum Beispiel das Adjektiv unwissend, das Verb wissen, sowie das Substantiv Unwissender.

Wer Nichtwissen hat, der ist unwissend beziehungsweise ein Unwissender.

Siehe auch

Spirituelle Entwicklung Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

27.09.2019 - 29.09.2019 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Ananda Schaak,
27.09.2019 - 29.09.2019 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Gopika Stalder,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation