Konfliktscheuheit: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Konfliktscheuheit aus yogischer Sicht)
(Konfliktscheuheit aus yogischer Sicht)
Zeile 7: Zeile 7:
 
Konfliktscheuheit ist besser als sein [[Ruf]]. Manche Menschen denken, dass Konfliktscheuheit etwas [[Schlecht]]es sein. Aber letztlich ist Konfliktsucht ist auch nicht gut. Es ist durchaus gut, dass es [[Menschen]] gibt, die probieren zu kooperieren, die probieren das Gute in Menschen zu sehen und lieber nach gehen. Natürlich manchmal ist es auch gut, Konflikte freundlich anzusprechen und manchmal müssen auch Konflikte ausgetragen werden. Und manchmal können die Techniken der gewaltfreien [[Kommunikation]] helfen.  
 
Konfliktscheuheit ist besser als sein [[Ruf]]. Manche Menschen denken, dass Konfliktscheuheit etwas [[Schlecht]]es sein. Aber letztlich ist Konfliktsucht ist auch nicht gut. Es ist durchaus gut, dass es [[Menschen]] gibt, die probieren zu kooperieren, die probieren das Gute in Menschen zu sehen und lieber nach gehen. Natürlich manchmal ist es auch gut, Konflikte freundlich anzusprechen und manchmal müssen auch Konflikte ausgetragen werden. Und manchmal können die Techniken der gewaltfreien [[Kommunikation]] helfen.  
  
Aber wenn man konfliktscheu ist, kann man auch andere Weisen finden, mit Konflikten umzugehen. Z.B. kann man sich bewusst machen, dass man gemeinsame [[Anliegen]] hat. Man kann sich die Anliegen der anderen anhören, man kann seine eigenen Anliegen äußeren. Und oft, wenn man selbst einen ersten Schritt der [[Freundlichkeit]] und [[Güte]] geht, dann wird der andere auch freundlich  und gütig antworten – oft, vielleicht nicht immer. In vieler Hinsicht ist Konfliktscheuheit erstmal gut. Aber manchmal muss man auch in die Konflikte gehen. Es ist auch gut, dass es manche Menschen gibt, die Konflikte offen ansprechen. Es ist auch gut, dass manche Menschen versuchen, [[Konflikte]] zu entschärfen. Gerade weil menschlichen Gesellschaften Menschen unterschiedlich sind, führt dazu, dass menschliche [[Gesellschaft]] kreativ sein kann, und dass die Menschen sich auf Situationen gut einstellen können. Wertschätze andere für ihre besonderen Fähigkeiten und wertschätze dich selbst auch für Deine Fähigkeiten. Wirf andere nicht Konfliktscheuheit vor und wirf Dir auch nicht selbst das vor.
+
Aber wenn man konfliktscheu ist, kann man auch andere Weisen finden, mit Konflikten umzugehen. Z.B. kann man sich bewusst machen, dass man gemeinsame [[Anliegen]] hat. Man kann sich die Anliegen der anderen anhören, man kann seine eigenen Anliegen äußeren. Und oft, wenn man selbst einen ersten Schritt der [[Freundlichkeit]] und [[Güte]] geht, dann wird der andere auch freundlich  und gütig antworten – oft, vielleicht nicht immer. In vieler Hinsicht ist Konfliktscheuheit erstmal gut. Aber manchmal muss man auch in die Konflikte gehen. Es ist auch gut, dass es manche Menschen gibt, die Konflikte offen ansprechen. Es ist auch gut, dass manche Menschen versuchen, [[Konflikt]]e zu entschärfen. Gerade weil menschlichen Gesellschaften Menschen unterschiedlich sind, führt dazu, dass menschliche [[Gesellschaft]] kreativ sein kann, und dass die Menschen sich auf Situationen gut einstellen können. Wertschätze andere für ihre besonderen Fähigkeiten und wertschätze dich selbst auch für Deine Fähigkeiten. Wirf andere nicht Konfliktscheuheit vor und wirf Dir auch nicht selbst das vor.
  
 
==Videovortrag zu Konfliktscheuheit‏‎ ==
 
==Videovortrag zu Konfliktscheuheit‏‎ ==

Version vom 23. April 2017, 14:54 Uhr

Konfliktscheuheit‏‎ ist ein Substantiv zum Begriff „konfliktscheu“. Konfliktscheuheit soll eine innere Einstellung bezeichnen, die darauf bedacht ist, Konflikte zu vermeiden. Konflikt heißt Auseinandersetzung und Scheu bedeutet, dass man etwas vermeiden will. Man spricht z.B. von einem scheuen Reh. Oder scheu kann auch zurückhaltend sein, furchtsam wie auch schüchtern. Jemand der konfliktscheu ist, der geht Auseinandersetzungen aus dem Weg.

Konfliktscheuheit‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Schattenseiten

Konfliktscheuheit aus yogischer Sicht

Konfliktscheuheit ist besser als sein Ruf. Manche Menschen denken, dass Konfliktscheuheit etwas Schlechtes sein. Aber letztlich ist Konfliktsucht ist auch nicht gut. Es ist durchaus gut, dass es Menschen gibt, die probieren zu kooperieren, die probieren das Gute in Menschen zu sehen und lieber nach gehen. Natürlich manchmal ist es auch gut, Konflikte freundlich anzusprechen und manchmal müssen auch Konflikte ausgetragen werden. Und manchmal können die Techniken der gewaltfreien Kommunikation helfen.

Aber wenn man konfliktscheu ist, kann man auch andere Weisen finden, mit Konflikten umzugehen. Z.B. kann man sich bewusst machen, dass man gemeinsame Anliegen hat. Man kann sich die Anliegen der anderen anhören, man kann seine eigenen Anliegen äußeren. Und oft, wenn man selbst einen ersten Schritt der Freundlichkeit und Güte geht, dann wird der andere auch freundlich und gütig antworten – oft, vielleicht nicht immer. In vieler Hinsicht ist Konfliktscheuheit erstmal gut. Aber manchmal muss man auch in die Konflikte gehen. Es ist auch gut, dass es manche Menschen gibt, die Konflikte offen ansprechen. Es ist auch gut, dass manche Menschen versuchen, Konflikte zu entschärfen. Gerade weil menschlichen Gesellschaften Menschen unterschiedlich sind, führt dazu, dass menschliche Gesellschaft kreativ sein kann, und dass die Menschen sich auf Situationen gut einstellen können. Wertschätze andere für ihre besonderen Fähigkeiten und wertschätze dich selbst auch für Deine Fähigkeiten. Wirf andere nicht Konfliktscheuheit vor und wirf Dir auch nicht selbst das vor.

Videovortrag zu Konfliktscheuheit‏‎

Hier findest du ein Vortragsvideo über Konfliktscheuheit‏‎:

Konfliktscheuheit‏‎ - was bedeutet das? Einige Informationen zum Thema Konfliktscheuheit‏‎ in dieser kurzen Abhandlung. Der Yogalehrer Sukadev interpretiert hier das Wort bzw. den Ausdruck Konfliktscheuheit‏‎ vom Standpunkt der Yoga Philosophie aus.

Konfliktscheuheit‏‎ Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Konfliktscheuheit‏‎:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Konfliktscheuheit‏‎

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Konfliktscheuheit‏‎, aber vielleicht doch interessant sein können, sind z.B. Langeweile, Lächelndes Gesicht‏‎, Kritisieren‏‎, Leugnung‏‎, Loslösung‏‎, Luderleben‏‎, Lossagung‏‎, Bretz.

Seminare und Ausbildungen

Hier Infos zu ein paar Seminaren und Ausbildungen, die zwar nicht direkt zu tun haben mit Konfliktscheuheit‏‎, aber doch interessant sein können für Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit und Spiritualität:

12.03.2021 - 14.03.2021 - Stressbewältigung durch Achtsamkeit
MBSR/Stressbewältigung durch Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn. Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR) ist ein wissenschaftlich fundiertes, international anerkanntes Programm zum Abbau von Stress…
19.03.2021 - 21.03.2021 - Yoga bei posttraumatischen Belastungsstörungen
Menschen, die Gewalt erfahren haben, sei es z. B. in der Kindheit durch sexuellen Missbrauch oder körperliche Gewalt, in erwachsenen Beziehungen misshandelte Frauen und Vergewaltigungsopfer, Krieg…
21.03.2021 - 21.03.2021 - Umgang mit Ärger, Angst und Depression - Online Workshop
Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr Du lernst den Ursprung dieser Emotionen kennen und bekommst einen Überblick über Techniken, um diese Kräfte positiv für dein Leben zu nutzen. Mit Übungen der Selbstanal…

Zusammenfassung

Konfliktscheuheit‏‎ kann man sehen im Kontext von Schattenseite.