close
Yogawiki Yogawiki Spenden
Suche

Agoraphobie mit Panikstörung


Agoraphobie mit Panikstörung: Die Agoraphobie ist eine besondere Form der Angststörung. Dies ist ein Beitrag aus der Reihe der psychologischen Yogatherapie.

Yoga kann dir helfen, Ängste zu transformieren.

Was bedeutet Agoraphobie mit Panikstörung?

Die Agoraphobie ist eine besondere Form der Angststörung. Phobie bedeutet Angst vor etwas Konkretem. Agora heißt öffentlicher Raum, welches letztlich aus der athenischen Agora entwickelt und in der Stadtgemeinschaft (Polis) zusammen gekommen ist. Dort wurden Diskussionen geführt und demokratische Entscheidungen getroffen. Die Agoraphobie ist die Angst, mit vielen anderen Menschen zusammen zu kommen. Manche Menschen haben eine solche Agoraphobie. Das heißt, sie haben Angst sich zu blamieren. Sie haben Angst, dass etwas passieren könnte. Sie haben Angst vor Unfällen, vor Attacken, vor Terroranschlägen und so weiter. Also handelt es sich bei der Agoraphobie grundsätzlich um die Angst vor Menschenansammlungen.

Auf eine bestimmte Weise hat jeder Mensch eine gewisse Angst vor vielen anderen Menschen. Denn wenn man mit vielen anderen Menschen zusammen ist und dann irgendwie auffällt oder für nicht gut befunden wird, haben natürlich viele Menschen die Möglichkeit, einem etwas anzutun. Vielleicht haben Menschen mit einer Agoraphobie in einem früheren Leben schon einmal etwas Derartiges erlebt. Vielleicht sind sie in einer Panik in einer Stampede gestorben. Es gibt bis heute die Massenpanik, in der Menschen dann über andere Menschen drüber laufen und sie dabei sterben. Vielleicht ist sowas früher einmal passiert. Möglicherweise ist die Person in einem früheren Leben irgendwie aufgefallen und wurde dann kurzerhand von der Gruppe umgebracht, ausgestoßen oder ähnliches.

Agoraphobie mit Panikstörung heißt noch dazu, dass man nicht nur Angst davor hat und zittert, sondern auch, dass wenn man in diese Gruppe kommt, in Panik gerät, vielleicht hyperventiliert, unglaubliche Angst hat, sich der Herzschlag beschleunigt.

Was kann man gegen Agoraphobie machen?

Eine Möglichkeit wäre natürlich, im Rahmen einer Reinkarnationstherapie zu schauen, ob deine Agoraphobie mit einer Panikstörung vielleicht aus einem früheren Leben stammt. Vielleicht könntest du diese anschließend auflösen.

Die sanfte, progriente Technik zur Überwindung der Agoraphobie mit Panikstörung

Eine zweite Möglichkeit wäre, eine Entspannungstechnik und eine Atemtechnik zu erlernen. Du könntest zum Beispiel die tiefe Bauchatmung üben. Du atmest drei bis vier Sekunden sanft ein und du atmest drei bis vier Sekunden vollständig aus. Eventuell kannst du sogar die Zeit der Ausatmung ausdehnen.

Wenn du das erstmal gelernt hast, dann kannst du probieren, zu Menschengruppen hinzugehen, die zunächst einfach zu überschauen sind. Also angenommen dir bereitet bereits eine kleine Menschenansammlung von fünf bis zehn Leuten Angst und du hast Angst, dass du vielleicht in eine Panikstörung kommst. Das ist das Problem bei der Agoraphobie mit Panikstörung, dass du irgendwann eine Angst vor einer Angst hattest und dass du Angst hast, in Panik zu geraten. Diese Angst vor der Panik erzeugt dann diese Panik. Wenn du aber erstmal lernst, dass diese Bauchatmung dir hilft, dass deine Angst nicht so stark werden muss, dann verlierst du langsam diese Angst. Also konfrontiere dich erstmal mit wenigen Menschen, wo du im Normalfall bereits Angst spüren würdest und dann halte die Situation mithilfe der Bauchatmung wenige Minuten durch. Dann stellst du fest, du entspannst dich durch die Bauchatmung. Du bist zwar immer noch wach. Es ist immer noch etwas im Herzen und Bauch spürbar, aber es ist nicht so schlimm. Dann würdest du schrittweise die Größe der Menschenansammlung erhöhen, bis du schließlich zu der Menschenansammlung gehst, vor der du am meisten Angst hattest. Wenn du gelernt hast, dich mit der bewussten, tiefen Bauchatmung zu entspannen, dann macht es dir nichts mehr aus, wenn du in eine große Menschenmenge kommst.

Die radikale Technik zur Überwindung der Agoraphobie mit Panikstörung

Vor ein paar Jahren (Stand 2018) hat man festgestellt, dass es eine sehr einfache Methode gibt, Agoraphobie mit Panikstörung zu beseitigen und das ist die radikale Konfrontationstherapie. Eben habe ich dir die sanfte, progriente Therapie gezeigt: Du lernst erst einmal tief in den Bauch zu atmen. Du lernst dich dabei zu entspannen und du lernst so, Angst umzuwandeln und dann konfrontierst du dich schrittweise mit immer größeren Menschenmengen. Die radikale Konfrontationstherapie für Menschen mit Agoraphobie mit Panikstörung beinhaltet, dass du in eine große Menschenmenge gehst und dort mindestens eine halbe Stunde, besser eine dreiviertel Stunde verharrst, ohne die Menschenmenge zu verlassen. Du hältst einfach die Panikstörung aus.

Hintergrund dessen ist, dass der menschliche Organismus nicht länger als 20 Minuten in der Lage ist, eine Panikstörung aufrecht zu erhalten. Dies gilt insbesondere wenn er sich nicht von der Stelle bewegt. Wenn du also in einer Menschenmenge bleibst, gehst du durch alle Emotionen durch: Du erlebst Panik und beschleunigst den Atem.

Vielleicht atmest du auch mit dem Bauch ein und aus, das wäre noch besser – einatmen Bauch hinaus, ausatmen Bauch hinein. Du gehst durch die Hölle, aber du hältst es durch. Nach 20 Minuten wird die Panik schließlich geringer, nach 30 Minuten ist sie abgeebbt und nach 45 Minuten weißt du, du kannst die Panik überwinden. Wenn du das einmal gemacht hast, wirst du nicht mehr von der Agoraphobie mit Panikstörung beherrscht. Du wirst vielleicht weiterhin ein bisschen aufgeregt sein, ein bisschen Lampenfieber haben, du spürst etwas im Herzen, wenn du in Menschenmengen gehst, aber du weißt, es macht nichts aus.

Hast du schon einmal in einer Menschenmenge eine Panikstörung gehabt? Kennst du jemanden, der seine Agoraphobie mit Panikstörung überwunden hat oder bist du ein solcher? Wie hat das funktioniert?

Video Agoraphobie mit Panikstörung

Hier ein Vortragsvideo zum Thema Agoraphobie mit Panikstörung :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Seminarleiter zu den Themen Yoga und Meditation.

Agoraphobie mit Panikstörung Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Agoraphobie mit Panikstörung :

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Agoraphobie mit Panikstörung, dann hast du vielleicht auch Interesse an Agapemahl, Afrikanischer Tanz und Yoga, Affektiert, Ahnung, Aho, Alles im Fluss.

Angst Seminare

30.10.2020 - 01.11.2020 - Yoga bei posttraumatischen Belastungsstörungen
Menschen, die Gewalt erfahren haben, sei es z. B. in der Kindheit durch sexuellen Missbrauch oder körperliche Gewalt, in erwachsenen Beziehungen misshandelte Frauen und Vergewaltigungsopfer, Krieg…
13.11.2020 - 15.11.2020 - Schatten-Bewusst-Sein
Schatten sind ursprünglich neutrale Daseinsmechanismen. Durch bestimmte Lebenserfahrungen erlebst du diese Mechanismen als unwillkommen, hast sie ins Reich der Schatten verbannt. Neid zum Beispiel…
13.11.2020 - 15.11.2020 - Mein Dharma - meine Lebensaufgabe
Im Dharma zu sein bedeutet, auf dem Weg der eigenen persönlichen Lebensaufgabe zu gehen. Du wirst die tiefere Bedeutung des Dharma-Konzeptes kennen lernen und auf dein Leben anwenden. Durch prakti…
20.11.2020 - 22.11.2020 - Sinn und roten Faden erkennen
Ein Yoga Seminar zur Standortbestimmung und Neuorientierung. Du lernst Möglichkeiten kennen, wie du mit Herz und Verstand deine Ziele verwirklichen kannst. Mit wirkungsvollen Methoden aus dem Yoga…
22.11.2020 - 27.11.2020 - Kraftvolle Stille - Zeit für seelisches Aufräumen
Ein konzentriertes persönliches Sinn-Seminar, inspirierend mit Meditation und Selbstreflexion. Nicht immer ist es Zeit, loszulegen und Neues anzupacken. Bisweilen ist Innehalten angesagt, Bilanz z…
27.11.2020 - 29.11.2020 - Gelassenheit entwickeln
Möchtest du mit mehr Gelassenheit durchs Leben gehen? Machtvolle Techniken aus dem Yoga, um im Alltag inmitten einer Welt voller Veränderungen und inmitten der Höhen und Tiefen, die das Leben mi…