Wuchtig Sanskrit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wuchtig Sanskrit Wie übersetzt man das deutsche Wort Wuchtig auf Sanskrit? Sanskrit ist eine komplexe Sprache. Es gibt einige Sanskrit Wörter, mit denen man Wuchtig ins Sanskrit übersetzen kann. Deutsch Wuchtig kann ins Sanskrit übersetzt werden mit Bharavant. Das Sanskritwort Bharavant bedeutet auf Deutsch wuchtig, schwer

Shiva in Samadhi

Mehr Informationen zu den Sanskrit Übersetzungen von Wuchtig

Folgende Sanskritwörter sind Übersetzungen von Wuchtig :

  • Bharavant, Sanskrit भारवन्त् bhāravant, wuchtig, schwer Bharavant ist ein Sanskritwort und bedeutet wuchtig, schwer

Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Wuchtig auf Sanskrit ist z.B. Bharavant. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Quelle

Wörterbücher Indische Sprachen

Sanskrit ist die älteste indische Sprache. Heute wird in Indien und anderem Hindi, Tamil, Punjabi, Bengali, Malalayam gesprochen. Hier im Wiki findest du auch Wörter in diesen Sprachen:

Weitere Sanskrit Übersetzungen

Siehe auch

Das war also einiges zum Thema Wuchtig und Möglichkeiten, das Wort Wuchtig ins Sanskrit zu übersetzen.

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • Mahabhara, Sanskrit महाभर mahābhara Adj., wuchtig. Mahabhara ist ein Sanskrit Adjektiv und bedeutet wuchtig. Quelle: Richard Schmidt: Nachträge zum Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung von Otto Böhtlingk, Leipzig 1928.
  • Parvata, Sanskrit पर्वत parvata adj., m., als Adjektiv nur in Verbindung mit giri und adri. Als der Begriff, welcher der im RV. ausgeprägten Anschauung zu Grunde liegt, erscheint der des massenhaften, wuchtigen, gewaltigen; als Wurzel scheint. par (vgl. parus, parvan) zu Grunde zu liegen. wuchtig, gewaltig, als Beiwort von Berg und Fels; Berg; insbesondere werden häufig die Wolken unter dem Bilde der Berge dargestellt, wobei jedoch das Bildliche fast überall deutlich hervortritt; ) Fels, Felsstück, teils von den Presssteinen, teils von dem mit einem herabgeschleuderten Fels verglichenen Blitze des Indra, teils von dem ein Behältniss verschliessenden Felsstücke; der Berg erscheint häufig als Gott personificirt und zwar teils neben andern Naturgegenständen (Wassern, Flüssen, Bäumen u. siehe auch w.), teils neben andern Göttern (Indra, Savitar u. siehe auch w.), vgl. indrāparvata und die Adj. arājin, uru, jīradānu, dādṛhāṇa, dhruva, prakupita, pravatvat, prācīna, bṛhat, mahat, vasumat, vṛddha, subhū. Parvata ist ein Sanskritwort und kann übersetzt werden mit wuchtig, gewaltig, Berg; Berge Fels, Felsstück, Berg.