Welcher Sanskrit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Welcher Sanskrit Wie übersetzt man das deutsche Wort Welcher auf Sanskrit? Sanskrit ist eine komplexe Sprache. Es gibt einige Sanskrit Wörter, mit denen man Welcher ins Sanskrit übersetzen kann. Deutsch Welcher kann ins Sanskrit übersetzt werden mit Katama. Das Sanskritwort Katama bedeutet auf Deutsch (ProName interr.), wer? welcher?, (von Vielen).

Durga als Chamunda

Mehr Informationen zu den Sanskrit Übersetzungen von Welcher

Folgende Sanskritwörter sind Übersetzungen von Welcher :

  • Katama, Sanskrit कतम katama, (ProName interr.), wer? welcher?, (von Vielen). Katama ist ein Sanskritwort und bedeutet (ProName interr.), wer? welcher?, (von Vielen).

Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Welcher auf Sanskrit ist z.B. Katama. Sanskrit ist die Sprache des Yoga . Hier ein Video zum Thema Yoga, Meditation und Spiritualität

Quelle

Wörterbücher Indische Sprachen

Sanskrit ist die älteste indische Sprache. Heute wird in Indien und anderem Hindi, Tamil, Punjabi, Bengali, Malalayam gesprochen. Hier im Wiki findest du auch Wörter in diesen Sprachen:

Weitere Sanskrit Übersetzungen

Siehe auch

Das war also einiges zum Thema Welcher und Möglichkeiten, das Wort Welcher ins Sanskrit zu übersetzen.

Weitere Sanskrit-Übersetzungen für diesen deutschen Begriff

  • Katama, Sanskrit कतम katama pr., welcher, unter vielen (Superl. von ka), fragend, oft (. ; ; ; ; ; ; ) an eine vorhergehende Frage mit ka sich anschliessend; mit folgendem cana und vorhergehendem na oder mā: nicht irgendwelcher = keiner. Katama ist ein Sanskritwort und bedeutet welcher, nicht irgendwelcher = keiner.
  • Ya, Sanskrit य ya pr. (Cu. ), welcher, wer als Relativ. Das Verb des Relativsatzes ist stets betont, Ausnahmen davon scheinen auf falscher Lesart zu beruhen. Insbesondere mit dem Verb in erster Person: der ich, die wir oder in zweiter: der du, die ihr; ) mit einem persönlichen Pronom in gleichem Casus verbunden; mit dem entsprechenden Pronom ta im übergeordneten Satze; oder ) mit tya; oder ) dem Pronominalstamm a (asya, asme, ābhis u. siehe auch w.) in gleicher Weise; ) ohne ein entsprechendes Nomen oder Pronomen im übergeordneten Satze, also: der, welcher, den, welcher u. siehe auch w.; ) hierbei erscheint das Nomen, was in dem übergeordneten Satze zu erwarten war, durch eine Art Attraktion zum Relativsatze gefügt und zwar in gleichem Casus mit dem Relativ, z. B. sam śiśīta vācībhis yābhis amṛtāya takṣatha „Schärft die Beile, mit denen ihr für die Unsterblichkeit zimmert”. Bisweilen ) fehlt das Verb (asti u. siehe auch w.); oder es steht das zugehörige Verb voran; oder der übergeordnete Satz ist aus dem Zusammenhange zu ergänzen; yas cid welcher auch immer, quicunque; ) yas ha welcher ja; yas kas ca wer irgend, wer immer. Unvollständig sind die Stellen aufgeführt für yas, yam, yad, yena, yasya, ye (m.), yā (n., f.). Ya ist ein Sanskritwort und kann übersetzt werden mit welcher, wer der ich, die wir der du, die ihr; der, welcher, den, welcher welcher auch immer.
  • Yaka, Sanskrit यक yaka pr., welcher, Relativ (von ya). Yaka ist ein Sanskritwort und wird übersetzt welcher.
  • Yatsena, Sanskrit यत्सेन yatsena Adj., welcher, ein wie starkes Heer habend. Yatsena ist ein Sanskrit Adjektiv mit der Bedeutung welcher, ein wie starkes Heer habend. Quelle: Otto Böhtlingk, Sanskrit-Wörterbuch in kürzerer Fassung. Sankt Petersburg, 1879-1889.