Was kostet eine Mantraweihe

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was kostet eine Mantraweihe? Traditionell kostet eine mantraweihe nichts. Es wird allerdings erwartet, dass du eine Spende gibst. Wenn du etwas sehr Wertvolles erhältst, dann ist es wichtig, dass du auch etwas gibst.

Um deine Hingabe zu symbolisieren, ist es wichtig eine Spende für die Mantraweihe zu geben.

Eine Mantraweihe kostet Engagement und Hingabe. Du solltest, bevor du die Mantraweihe machst, dir bewusst sein, dass du ab dem Moment der Mantraweihe auch wirklich täglich 20 Minuten mit dem Mantra meditieren willst. Du solltest dir (mindestens relativ) sicher sein, dass du den spirituellen Weg gehen willst und dass die Mantrameditation für dich das Richtige ist.

Aber natürlich, wenn du fragst, was eine Mantraweihe kostet, willst du wissen, wie viel man dafür gibt. Da gibt es unterschiedliche Traditionen. In Indien ist es üblich, dass du dem Einweihenden eine Spende gibst. So ist es auch bei Yoga Vidya. Wenn du zur Mantraweihe kommst, dann gibst du drei klassischen Spenden: Auf einen Teller legst du etwas Obst, du gibst ein paar Blumen dazu und dann gibst du eine Geldspende in den Umschlag. Es liegt an dir, wie viel Geld du gibst. Meine Empfehlung ist immer: Gib‘ so viel Geld wie du ausgeben würdest für eine schönes Abendessen zu zweit mit deiner Liebsten/mit deinem Liebsten. So viel sollte dir eine Mantraweihe schon mindestens wert sein, eventuell auch etwas mehr. Die Geldgabe soll ausdrücken, dass das Mantra dir einiges wert ist. Bei Yoga Vidya machen wir auch Mantraweihen im Rahmen der Yogalehrerausbildung und da gibt es gute Gründe, dass Menschen sagen, ich hab‘ ja schon einiges gegeben für den Ashram ‒ und dann ist die Spende vielleicht geringer (vielleicht zehn, zwanzig oder dreißig Euro). Angenommen, du gehst zu einem der von Yoga Vidya ausgebildeten Meditationslehrer, bittest ihn oder sie um eine Mantraweihe, dann gib‘ schon etwas, das zeigt, dass dir die Mantraweihe etwas wert ist. Aber selbst wenn du nur 50 Cent in den Umschlag gibst, weiß der Einweihende das ja nicht vorher und er wird dich mit ganzem Herzen einweihen. Doch wenn du etwas gibst, was dir wertvoll ist, dann öffnet sich dein Herz ‒ und dann bekommst du mehr. Es gibt auch Traditionen, die feste Summen für Mantraweihen verlangen. Das ist jetzt keine andere Mantraweihe als die, die wir bei Yoga Vidya haben, denn jede Mantraweihe läuft schon auf eine bestimmte Weise ab. Aber es gibt eben auch spirituelle Bewegungen, die sich hauptsächlich mit Mantraweihe-Geldern finanzieren und dort ist dann die Summe etwas höher.

Bei Yoga Vidya ist es eine Frage der Spende. Mehr Informationen über Mantraweihe findest du auch auf unseren Internetseiten. Du kannst auch bei Yoga Vidya eine Yogalehrer Ausbildung absolvieren. Da ist die Mantraweihe eine Möglichkeit, die du während dieser Zeit machen kannst und da gibt es auch Information über [Mantraweihe].

Oder wenn du in einen Yoga Vidya Ashram zu einer Yoga Ferienwoche gehst, könntest du auch gleich am ersten Abend oder am ersten Morgen sagen, dass du Interesse hast an einem Mantra und einer Mantraweihe. Und in den vier Yoga Vidya Ashrams kannst du auch eine Mantraweihe mitmachen. (Es reicht nur nicht aus, wenn du sagst, ich hätte gerne eine Mantraweihe, morgen früh reise ich aber wieder ab. So kurzfristig ist das nicht organisierbar. Denn der Einweihende muss sich vorbereiten, er will sich ja selbst zu einem Instrument machen und will die Energie gut übertragen.)


Video: Was kostet eine Mantraweihe?

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema "Was kostet eine Mantraweihe?"

Kurzer Vortrag vom Yogalehrer Sukadev in Sachen Mantraweihe. Vielleicht ist dieses Video von besonderem Interesse für dich, wenn du dich auch interessierst an Mantra.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Mantra

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Mantra:

Was kostet eine Mantraweihe? Weitere Infos zum Thema Mantraweihe und Mantra

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Mantraweihe und Mantra und einiges, was in Verbindung steht mit Was kostet eine Mantraweihe?