Virochana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Virochana (Sanskrit विरोचन virocana adj. u. m.) erleuchtend, erhellend; die Sonne (Surya), der Sonnengott; der Mond (Chandra); Feuer; die Baumart Aphanamixis polystachya (Rohituka); eine der Indischen Buche (Karanja) verwandte Baumart (Ghritakaranja).

Über Virochana

Virochana ist in den Veden der König der Asuras, der Gegenspieler Indras. Virochana und Indra gingen gemeinsam zu Prajapati, Brahma, in die Lehre. Die Chandogya Upanishad beschreibt, wie Virochana und Indra auf die kryptischen Unterweisungen von Prajapati reagierten.

Was aber heißt das Sanskritwort Virochana? Virochana bedeutet als Adjektiv strahlend, scheinend, erleuchtend. Virochana kann sogar auch eine Bezeichnung für Surya, den Sonnengott sein. Virochana steht als Substantiv für Licht und Strahlen. Der König der Asuras, der Dämonen, wurde Virochana genannt, weil er eine starke Ausstrahlung hatte – und durch intensives Tapas, Askese und spirituelle Praktiken sein Prana, seine Lebensenergie aktiviert hatte. Er missbrauchte aber seine Ausstrahlung und Kraft für egoistische Zwecke, für Macht und Sinnesfreuden.

Sukadev über Virochana

Niederschrift eines Vortragsvideos (2014) von Sukadev über Virochana

Virochana ist ein Name für verschiedene Gestalten in der indischen Mythologie. Virochana heißt zunächst mal strahlend und leuchtend. Virochana ist deshalb auch der Name von Surya, dem Sonnengott. Aber Virochana ist auch der Name eines Dämonen, einen Asuras. Virochana war der Sohn von Prahlada und der Vater von Bali. Prahlada war auch ein Dämon, auch ein Dämonen-König, und sein Vater, Hiranyakashipu, der hatte die ganze Welt tyrannisiert. Sein Sohn, Prahlada, war in Liebe zu Vishnu, in Liebe zu Gott entflammt. Er hatte große Bhakti zu Vishnu.

Und so kam Vishnu Prahlada zu Hilfe und erschien ihm als Narasimha. So war Prahlada besonders wichtig dem Narasimha Avatar, also der Herabkunft Gottes als Mensch-Löwe. Und der Sohn von Prahlada war dann Virochana. Virochana war ein interessanter Asura-König, der wollte auch Wissen, höheres Wissen haben. Und er ging zusammen mit Indra, dem König der Götter, zu Prajapati, dem Schöpfer, um von ihm zu erfahren, was das höhere Selbst ist. Aber Virochana ging nicht bis zum Ende, er blieb nicht bis zum Ende, und er verstand es nicht richtig, während Indra zu Prajapati ging und bis zum höchsten Wissen kam.

Virochana hat dann später einen Sohn bekommen und das war eben Bali. Und Bali wiederum war der Grund, weshalb nachher Vishnu als Vamana, als Zwerg, auf die Welt kam. Das ist eine andere Geschichte, dazu kannst du unter Bali nachschauen oder unter Vamana.

Wenn du mehr wissen willst über diese Asuras und über all diese mythologischen Geschichten, gehe auf unsere Internetseiten, www.yoga-vidya.de. Und dort kannst du eingeben, "Sonnengott" oder eben "Virochana" oder "Bali" oder "Narasimha" und so bekommst du viele Informationen, inspirierend wie auch lehrreich und hilfreich, zur indischen Mythologie, im Sinne von Bhakti, Hingabe entwickeln durch Erzählen von spirituellen Geschichten.

Verschiedene Schreibweisen für Virochana

Sanskrit Wörter werden in Indien auf Devanagari geschrieben. Damit Europäer das lesen können, wird Devanagari transkribiert in die Römische Schrift. Es gibt verschiedene Konventionen, wie Devanagari in römische Schrift transkribiert werden kann Virochana auf Devanagari wird geschrieben " विरोचन ", in IAST wissenschaftliche Transkription mit diakritischen Zeichen " virocana ", in der Harvard-Kyoto Umschrift " virocana ", in der Velthuis Transkription " virocana ", in der modernen Internet Itrans Transkription " virochana ".

Siehe auch

Quelle

Seminare

Indische Schriften

08. Okt 2017 - 13. Okt 2017 - Erkenne dich selbst - das Yoga Sutra von Patanjali
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)In diesem Seminar lernst du, dich auf der Grundlage desYoga Sutra von Patanjali selbst zu erforschen und zu ei…
Michael Büchel,
01. Dez 2017 - 03. Dez 2017 - Bhagavad Gita
Rezitation, Behandlung und Interpretation dieser "höchsten Weisheitslehre". Anleitung zu gelebter Spiritualität im Alltag: Wie erkenne ich meine Lebensaufgabe? Wie entscheide ich mich? Was ist me…

Sanskrit und Devanagari

10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,
17. Nov 2017 - 19. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Nirmala Erös,

Zusammenfassung Deutsch Sanskrit - Sanskrit Deutsch

Deutsch erleuchtend; m. die Sonne. Sanskrit Virochana
Sanskrit Virochana Deutsch erleuchtend; m. die Sonne.