Verschlafend

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verschlafend - was ist das? Wie geht man damit um? Verschlafen zu sein heißt müde, trottelig, träge oder schlaff zu sein. Ein Mensch kann verschlafen, oder ein ganzer Ort kann verschlafen sein. So kann man sagen: "Deine Stadt ist so verschlafen, das kann man nichts erleben." Im Yoga will man wach sein. Yoga und Meditation helfen bewusster und selbstbewusster zu sein. Für viele Yogis ist es besonders schön, an verschlafenen, ruhigen Orten in der Natur zu meditieren.

Der Fuchs ist ein Symbol der Schlauheit, manchmal hilfreich beim Umgang auch mit jemandem, der verschlafend ist oder so erscheint.

Verschlafend ist ein Adjektiv zum Substantiv Verschlafenheit. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Verschlafenheit in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Verschlafenheit.

Verschlafend in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Verschlafend ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme verschlafend - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv verschlafend sind zum Beispiel trottelig, müde, träge, schlaff, insichkehrend, ruhg, zurückgezogen, innehaltend. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. insichkehrend, ruhg, zurückgezogen, innehaltend.

Gegenteile von verschlafend - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von verschlafend sind zum Beispiel munter, wach, aktiv, aufmerksam, interessiert, hyperaktiv, verantwortungslos, leichtsinnig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu verschlafend mit positiver Bedeutung sind z.B. munter, wach, aktiv, aufmerksam, interessiert. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Verschlafenheit sind Munterkeit, Wachheit, Aktivität, Aufmerksamkeit, Interesse.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem hyperaktiv, verantwortungslos, leichtsinnig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach verschlafend kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Verschlafenheit und verschlafend

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu verschlafend und Verschlafenheit.

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

12.04.2019 - 14.04.2019 - Fest und stark im Leben stehen
Im täglichen Leben sind wir ständig gefordert unseren Mann oder Frau zu stehen. Wir sehen uns mit Herausforderungen und Widerständen konfrontiert. An diesem Wochenende lernst du, die Kraft dafü…
Gudakesha Prof. Dr. Becker,
14.04.2019 - 19.04.2019 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
05.05.2019 - 12.05.2019 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…
Shivakami Bretz,Karuna M. Wapke,